Nördlinger Hütte – Solsteinhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 8:00 h 17,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.350 hm 1.610 hm 2.283 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
Eine landschaftlich wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderung führt im Tiroler Karwendel auf die Nördlinger Hütte und das Solsteinhaus. Für Anfänger ist diese Tour nicht geeignet, doch der geübte Berggeher kann auf dieser fast 18 Kilometer langen Route in der Olympiaregion Seefeld sein Glück finden. 
💡
Einkehrmöglichkeiten gibt es in der Nördlinger Hütte, auf der Reitherjoch Alm und im Solsteinhaus.

Anfahrt

Bis Seefeld fahren

Parkplatz

Talstation Bergbahnen Rosshütte
Nördlinger Hütte
Die Nördlinger Hütte (2.238 m) steht oberhalb von Seefeld in Tirol auf einem Grat der zur Reither Spitze führt. Sie ist die höchstgelegene Schutzhütte im gesamten Karwendel. Ihr exponierter Platz verschafft Gästen eine beeindruckende Aussicht auf das Wettersteingebirge, die Stubaier Alpen und das Inntal. Die Hütte ist von der Bergstation Härmelekopfbahn in relativ kurzer Zeit und ohne besonderen Schwierigkeiten zu erreichen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Reitherjoch Alm
Die Reitherjoch Alm ist ein richtiges Juwel. Mitten im Karwendelgebirge auf 1.500 m, auf halber Höhe zum Härmelekopf, liegt die urige Hütte. Aus dem einstigen Unterschlupf für die Hirten aus Reith entstand die einladende Einkehr für Wanderer und Skifahrer.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Große Klammspitze

Dauer
7:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
18,3 km
Aufstieg
1.208 hm
Abstieg
1.208 hm
Wandern • Bayern

Hohe Kisten 

Dauer
7:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
16,7 km
Aufstieg
1.330 hm
Abstieg
1.330 hm

Bergwelten entdecken