16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Auf den Kleinlitzner

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
6:45 h
Länge
13,4 km
Aufstieg
993 hm
Abstieg
993 hm
Max. Höhe
2.783 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Wanderung auf der Via ferrata im Reich der Dreitausender auf der Graubündner Seite des Montafon: Von dem gegenüber dem Kleinlitzner stolzierenden Gipfelpaar Großlitzner und Großes Seehorn schwärmte schon der Bergpionier Karl Blodig während der Erstbesteigungen im Herbst 1909.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Montafon. Schruns – Gargellen – Gaschurn – Silvrettapass. 50 Touren “ von Herbert Mayr, erschienen im Bergverlag Rother.

Der nahe Blodigturm (2.851 m)  ist nach dem Bergpionier und Erstbesteiger des Gipfelpaars Großlitzner und Großes Seehorn, Karl Blodig, benannt. Auf seinen vom Alpenmaler E. T. Compton begleiteten Begehungen entstanden außergewöhnliche Bilder der großartigen Silvretta.

Parkplatz

Parkplatz beim Obervermuntwerk an der Silvretta-Hochalpenstraße, am Ende des Vermunt-Stausees.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle beim Obervermuntwerk an der Silvretta-Hochalpenstraße, am Ende des Vermunt-Stausees.

Bergwelten entdecken