16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Schibengütsch und Hengst

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WT4 schwierig
Dauer
8:00 h
Länge
12,3 km
Aufstieg
1.089 hm
Abstieg
760 hm
Max. Höhe
2.092 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Über den Schibengütsch (2.037 m) und den Hengst oder Hängst (2.092 m) wandert man auf dieser aussichtsreichen, jedoch konditionell fordernden Schneeschuhrundtour im Kanton Luzern. Von Sörenberg Hirsegg führt die Route in der Zentralschweiz durch das grosse Karstgebiet der Schrattenfluh, eine beeindruckende Karstlandschaft mit ausgedehnten Karrenfeldern, Spalten und bizarren Karstformationen.

Kohlensäurehaltiges Regenwasser wäscht den Kalk aus dem Karst, so dass dieser seltsame Formen annimmt. Früher führte man die Erscheinungen auf den Fluch eines verspotteten, blinden Älplersohnes zurück, der seine Geschwister strafen wollte. Nicht verwunderlich, dass sich unter der Schrattenfluh ein großes, zum größten Teil unerforschtes Höhlensystem befindet.

💡

Ein lohnender Abstecher führt von der Chlushütte zur Böli (1.836 m), der Erhebung östlich der Chlus. Von hier hat man eine phänomenale Aussicht über den Schibengütsch, Hengst, Nünalpstock, Brienzer Rothorn, Augstmatthorn und Steinigi Matte (Strecke: 0,5 km, 82 Hm, Dauer 0,5 h, Schwierigkeitsgrad leicht).

Anfahrt

Mit dem Auto von Luzern oder Bern auf der Route 10 nach Schüpfheim, bei der Verzweigung Sörenberg abbiegen und dem Strassenverlauf folgen.

Parkplatz

Parkplatz bei der Bushaltestelle Sörenberg-Hirsegg oder beim Parkplatz Wagliseiboden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Schüpfheim, weiter mit dem Postauto bis zur Haltestelle Sörenberg, Hirsegg.

 

Bergwelten entdecken