Gravel-Bike: Gmünd - Malta Hochalmstraße - Osnabrücker Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S2 anspruchsvoll 5:00 h 40,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.623 hm 340 hm 2.029 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Gravel-Bikes sind ein Kompromiss. Jedoch ein sehr guter: Man muss vor ruppigen Straßen keinen Halt machen und hat, trotz dickerer Reifen und etwas mehr Gewicht, die Agilität eines Rennrads zur Verfügung. Und so ist es auch nicht weiter schlimm, einen Rennradklassiker wie die Malta Hochalmstraße in der Kärtner Ankogelgruppe auf einem Gravel-Bike zu bezwingen, um danach das zu erleben, was so manchen Rennradfahrern verwehrt bleibt: die Osnabrücker Hütte (2.022 m) und der landschaftlich sehr beeindruckende Weg dorthin.

💡

Unbedingt ausreichend Beleuchtung an das Rad anbringen, denn die Tunnel sind nicht beleuchtet und zudem sehr lange.

Anfahrt

Über die Tauernautobahn A10 - Ausfahrt Gmünd.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten außerhalb des Stadtzentrums auf den öffentlichen Parkplätzen.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB Busverbindung 5130 und 5132, Bushaltestelle Gmünd Hauptplatz.

Osnabrücker Hütte
Jeder Aufbruch in die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern, an dessen Rand die Osnabrücker Hütte (2.022 m) liegt, hat etwas Besonderes. Die Hütte befindet sich in der Ankogelgruppe, eine Untergruppe der Zentralen Ostalpen, in Kärnten. Diese 1899 eröffnete alpine Behausung ist das Tor zum Nationalpark. Und auf einem bequemen, für Alt und Jung zu begehenden Weg entlang des Kölnbreinspeichers zu erreichen.  Je weiter man das Maltatal hochsteigt und in das Großelendtal vordringt, umso imposanter wird die von Hochalmspitze und Ankogel dominierte hochalpine Arena. Über deren Abhänge erstrecken sich die Gletscher Großelendkees und Kälberspitzkees. Vom Himmel über dem Tal schauen auch Schwarzhorn, die Blatschköpfe, Törlspitz, Celler Spitzen, Jochspitze, Elendköpfe und Preimlspitz auf die Besucher der Osnabrücker Hütte herab.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gmünder Hütte
Hütte • Kärnten

Gmünder Hütte (1.186 m)

Die Hütte, oberhalb von Malta in der Kärntner Ankogelgruppe gelegen, ist vor allem im Sommer das perfekte Refugium für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker. Im Winter ist die Region besonders bei Eiskletterern beliebt. Dank ihrer relativ niedrigen Lage und der Anfahrtsmöglichkeit mit dem Auto, eignet sich das Haus auch für Familien mit Kindern und Menschen mit Behinderung. Das gemütliche Haus verfügt über alle Annehmlichkeiten eines gediegenen Berggasthofs.  
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Steiermark

Seen-Rundtour Krakautal

Dauer
4:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
39,2 km
Aufstieg
826 hm
Abstieg
826 hm
Mountainbike • Salzburg

Goldberg-Radweg

Dauer
4:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
40 km
Aufstieg
1.094 hm
Abstieg
340 hm

Bergwelten entdecken