Best of Bernese Oberland - Etappe 3: Merligen - Grindelwald

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
4:30 h 34,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
720 hm 178 hm 1.109 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Auf der Mehrtagestour Best-of-Bernese-Oberland erlebt man mit dem Velo oder E-Bike eine abwechslungsreiche Reise durch absolute Traumlandschaften und erkundet nach und nach die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Berner Oberlandes.

Heute führt die Tour mit dem E-Bike rauf in die Jungfrauregion, welche bekannt ist für ihr unglaubliches Alpenpanorama. Auf dem Weg nach Grindelwald lohnt sich ein Besuch in der weltweit beliebten Stadt Interlaken zu Füssen des Dreigestirns "Eiger, Mönch und Jungfrau". 

💡

Die Tour kann als Komplettpaket inklusive Übernachtung, Mietbike und Gepäcktransport bei Private Selection Hotels & Tours gebucht werden.

Im Hotel Kirchbühl am Fuss der Eigernordwand kann man sich wunderbar verwöhnen lassen und geniesst einen fantastischen Ausblick auf das erste UNESCO Welterbe der Alpen: Jungfrau - Aletsch - Bietschhorn.

Anfahrt

Von Thun oder Interlaken überdie Uferstrasse nach Merligen.

Parkplatz

Parkplatz am Ortseingang oder nahe der Touristeninformation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus oder dem Schiff nach Merligen fahren. 

Naturfreundehaus Grindelwald
Das Haus der Schweizer Naturfreunde Sektion Bern in Grindelwald liegt in erhöhter Lage am Terrassenweg, direkt vor dem einmaligen Bergpanorama mit Eiger und Wetterhorn direkt im Blickfeld. Diese Kulisse und die zahllosen Aussichtspunkte und Aktivitäten machen Grindelwald zu einem der begehrtesten und kosmopolitischsten Ferien- und Ausflugsziele der Schweiz und zum größten Skiort der Jungfrauregion. Die beiden Skigebiete First und Kleine Scheidegg - Männlichen - Wengen bieten 160 Pistenkilometer mit rund 30 Anlagen bis auf 2.500 m. Das ebenfalls zur Skiarena Jungfrauregion zählende Schilthorn bei Mürren erreicht sogar 2.971 m. Spektakulärste Piste der Region ist zweifelsohne die Lauberhornabfahrt bei Wengen, bekannt aus dem Weltcup-Zirkus. 300 km Sommer-Wanderwege, 80 Kilometer Winterwanderwege mit Aussicht auf sieben Viertausender und majestätische Gletscher stehen zur Wahl, 60 km Schlittelwege, darunter mit 15 km Länge einer der längsten Schlittelwege der Alpen vom Faulhorn ins Tal. Die Eiger-Nordwand ist eine der spektakulärsten und schwierigsten Kletterwände der Welt, 1938 erstmals durchstiegen. Von der Kleinen Scheidegg aus können die Kletterer mit dem Fernrohr beobachtet werden. Am Dorfende Grindelwalds liegt die wildromantische, tosende Gletscherschlucht mit ihren Mühlen, Schliffen sowie den rosa und grünen Marmorblöcken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken