Kanufahren am Tiroler Lech

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
6:00 h 40,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
– – – – 240 hm 1.116 m

Um den Tiroler Lech gab es ein langes und zähes Ringen zwischen Naturschützern und der Wasserwirtschaft damit diese großartige Flusslandschaft im heutigen Zustand erhalten bleiben konnte.

Besonders bei niedrigem Wasserstand verästelt sich der Lech und die richtige Kanuroute ist nicht immer klar erkennbar. Trotzdem eine lohnende Tour in den Lechtaler Alpen, die man in 2 Tagen bestreitet. 

💡

Diese Kanutour stammt aus dem Buch „Padelland Österreich - Die schönsten Kanutouren auf Flüssen und Seen.“ von Alfons Zaunhuber, erschienen im Thomas-Kettler-Verlag.

Der Campingplatz in Häselgehr ist ein ideales Basislager für einen Kurzurlaub. In unmittelbarer Nähe gibt auch eine Kanuschule, ein Raftzentrum, ein Freischwimmbad sowie zahlreiche alternative Freizeitmöglichkeiten wie Wandern und Biken.

Anfahrt

Einsetzstelle: Einen Kilometer oberhalb von Steeg am rechten Flussufer an der sogenannten „Tränke“ (Welzau 30).

Aussetzstelle: Riederer Brücke bei Weißenbach (Echenbichler Landstraße).

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof in Reutte, Bushaltestellen im Lechtal in allen größeren Orten.

Bergwelten entdecken