Kanufahren auf der Salza

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
7:00 h 54,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
250 hm 250 hm 709 m

Paddeln im Wiener Trinkwasser in der Steiermark: Die steirische Salza ist ein Wildwasserparadies der Superlative. Hier paddelt man im glasklaren Wiener Trinkwasser durch beeindruckende Schluchten. Wildalpen ist das Zentrum schlechthin. Hier dreht sich alles um den Kanusport.

Tourenpaddler finden in der Klausschlucht zwischen Greith und dem Stausee Prescenyklause in den Ybbstaler Alpen ein gutmütiges Kanuziel in einer Urlandschaft mit Schwierigkeiten um WW I-II. Diese Schlucht lässt sich auch auf einem begleitenden abenteuerlichen Wanderpfad erkunden, der über zahlreiche Leitern und Brücken führt.

💡

Diese Kanutour stammt aus dem Buch „Padelland Österreich - Die schönsten Kanutouren auf Flüssen und Seen.“ von Alfons Zaunhuber, erschienen im Thomas-Kettler-Verlag.

Neben der Kanufahrt ist eine Wanderung durch die spektakuläre Wasserlochklamm mit zahlreichen Wasserfällen ein weiterer Höhepunkt an der Salza.

Anfahrt

Einsetzstelle: Oberhalb von Greith, Parkbucht bei Straßenkilometer 7,3, Holzbrücke.

Aussetzstelle: Campingplatz Weiberlauf, Krippau 35, Großreifling

Bergwelten entdecken