Von Reit im Winkl zur Steinplatte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
4:50 h 41,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.160 hm 1.160 hm 1.849 m

Eine schöne Rundtour in der Region Chiemgau: Auf rund 42 Kilometer warten ein traumhaftes Bergpanorama und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten bei bewirtschafteten Hütten auf Sie. Der lohnende Abstecher auf die Steinplatte (1.851 m) kann alternativ auch mit der Steinplatten-Gondelbahn zurückgelegt werden.

💡

Gönnen Sie sich eine Pause bei einer der zahlreichen Einkehrmöglichkeiten: Winklmoosalm, Möseralm, Kammerköhr, Stallenalm, Seegatterl 

Traunsteiner Skihütte
Auf der Winklmoosalm, einem weit ausgedehnten Gebiet mit prachtvollen Almwiesen zwischen der Steinplatte (1.869 m) und dem Dürrnbachhorn (1.776 m) im Gebiet der Chiemgauer Alpen, liegt die ganzjährig geöffnete und ausgesprochen kinderfreundliche Traunsteiner Hütte. Im Sommer treffen sich hier die Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker, im Winter Schneeschuhwanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler. Die Gipfeltouren – ob nun für Wanderer oder Skitourengeher – können sich durchaus in die Länge ziehen. Auf das Sonntagshorn etwa (1.961 m) muss man mit gut 5 h Gehzeit rechnen. Es gibt freilich auch deutliche kürzere wie auf das Dürrnbachhorn (1.776 m, maximal 2 h Gehzeit), und auch die Hütte an sich ist auf sehr kurzem Weg zu erreichen. Den allerschönsten Ausblick genießt man von der Kammerköhralm aus, von wo aus man auch noch den Gipfel des Kammerköhrs (1.506 m) erreichen kann. Und von Unken im Salzburger Land führt eine wunderschöne Mountainbiketour auf die Hütte.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Winklmoosalm
Hütte • Bayern

Winklmoosalm (1.160 m)

Die Winkelmoosalm-Hütte steht, wie auch die Winklmooshütte, auf der Winkelmoosalm, idyllisch in den Chiemgauer Bergen an der deutsch-österreichischen Grenze in Bayern. Die Selbstversorger-Hütte auf 1.160 m Seehöhe befindet sich am Rande des Skigebietes Winkelmoos, das auch zum Langlaufen, Ski-Bergsteigen, Winterwandern und Schneeschuh-Gehen einlädt.  Im Sommer wird auf der Alm gewandert, beginnen Bergtouren, enden Mountainbike-Touren oder Bergradler machen Rast auf dem zauberhaften Flecken alpiner Landschaft.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken