Annakogel von der Langtalereckhütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS anspruchsvoll 6:30 h 15,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.290 hm 1.290 hm 3.336 m

Details

Beste Jahreszeit: Oktober bis Oktober
November bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Landschaftlich bemerkenswerte und wunderschöne Skihochtour in den Ötztaler Alpen. Von der Langtalereckhütte startet man gleich mit einer ersten Abfahrt, erst danach wird angefellt und der Anstieg gestartet. Dabei geht man durch herrliches Gletschergebiet auf den Gipfel des Annakogels (3.336 m), einer der beliebten Dreitausender Tirols. Highlight im Aufstieg ist neben der beeindruckenden Gletscherlandschaft die imposante Eishöhle.

💡

Früh starten empfiehlt sich aufgrund der Länge dieser Tour. Jedoch kann auf der Abfahrt dann auch noch die Eishöhle mit Steigeisen durchwandert werden - ein echtes Abenteuer.

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Weiter auf der B186 Ötztalstraße bis Zwieselstein. Dort links halten und hinauf bis an den Ortseingang von Obergurgl.

Parkplatz

Eingeschränkte Parkmöglichkeiten im Bereich der Talstation der Hohe Mut-Bahn. Alternativ gibt es im Ort einige zum Teil gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten.

Langtalereckhütte
Die Langtalereckhütte (2.450 m), auch unter dem Namen Karlsruher Hütte bekannt, erreicht man vom Tiroler Obergurgl. Dabei geht man auf einem sehr einfachen, familienfreundlichen Wanderweg, der auch mit dem Mountainbike befahrbar ist. Oben angekommen, wird man mit einem wunderbaren Blick über den Gurgler Gletscher belohnt. Die Hütte hat auch im Frühling für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer geöffnet. Von der Langtalereckhütte bietet sich der Aufstieg auf einen der umliegenden Dreitausender an, wie z.B. auf den Hochebenkamm, den Hangerer Eisseekogel oder die Langtalerjochspitze.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hochwildehütte (mitte) und Fidelitashütte (rechts)
Die Fidelitashütte (2.883 m) steht am Ostrand des Gurgler Ferners in den Ötztaler Alpen in Tirol und dient als Notlager für das nebenan stehende Hochwildehaus. Das gemütlich eingerichtete Holzhaus eignet sich sowohl im Sommer als auch im Winter für Wanderer, Skitourengeher und Eiskletterer, die in größeren Gruppen unterwegs sind und das günstige Bettenlager suchen. Es gibt eine kleine gemütliche Wohnküche mit Holzofen im Erdgeschoss und gleich daneben ein uriges Lager. Allerdings sei hier angemerkt, dass es kein Holz zum Beheizen gibt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Skitouren • Tirol

Hoher Seeblaskogel

Dauer
6:25 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
17,8 km
Aufstieg
1.599 hm
Abstieg
1.599 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Nebelspitz oder Cima Tuatti

Dauer
5:30 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
15,8 km
Aufstieg
1.278 hm
Abstieg
1.278 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Texelspitze oder Cima Tessa

Dauer
7:15 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
18,3 km
Aufstieg
1.625 hm
Abstieg
1.625 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Schneespitze

Dauer
6:00 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
13,5 km
Aufstieg
1.767 hm
Abstieg
1.010 hm

Bergwelten entdecken