Naviser Kreuzjöchl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS- mäßig 6:00 h 13,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.180 hm 1.180 hm 2.536 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit

Beliebte Skitour in den Tuxer Alpen: von Navis führt die aussichtsreiche Route über die Stöcklalm auf das Naviser Kreuzjöchl (2.536 m). Die moderaten Hangneigungen und die prächtige Aussicht in die Tiroler Bergwelt machen diese Tour zu einer der meistbegangenen Routen der Region.

Je nach Wetter, Schneelage und Laune hat man vom Gipfel drei Abfahrtsvarianten.

💡

Zum Einkehren lohnt ein Besuch in der Stöcklalm.

Anfahrt

Auf der A13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei / Steinach. Nach der Ausfahrt sofort rechts abbiegen und an der Ampel beim Spargeschäft gleich nochmal rechts nach Navis abbiegen.

Auffahrt nach Navis durch das gesamte Tal bis zur Kirche. Bei der Kirche nach links an der Volksschule vorbei.

Durch die Lawinengalerien und gleich danach in der scharfen Rechtskurve rechts abbiegen und bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz der Naviserhütte weiterfahren.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz an der Naviser Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Matrei am Brenner und weiter mit dem Regionalbus.

Stöcklalm
Hütte • Tirol

Stöcklalm (1.882 m)

Die Stöckalm liegt auf 1.882 m Seehöhe in den Tuxer Alpen, direkt an der beliebten Naviser Almenrunde. Das aus Holz und Stein erbaute Gebäude befindet sich auf einem schönen Plateau weit oberhalb des Navistales, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals und entspricht dem typischen Tiroler Almbild. Von der netten „Naturterrasse“ aus grünem Rasen sieht man bis hinüber zu den Stubaier Alpen mit namhaften Vertretern wie der Serles (2.717 m) oder dem Habicht (3.277 m). Die Stöcklalm ist bei Mountainbikern ein genauso beliebtes Einkehrziel wie bei gemütlichen Wanderern oder auch solchen, die etwas weiter wollen, denn von der Hütte kann man die Bergtour wenn man möchte bis in die Wattener Lizum, ins Schmirn- oder gar ins Zillertal fortsetzen!
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Poltenalm
Hütte • Tirol

Poltenalm (1.880 m)

Direkt im Talschluss des Navistals, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals, liegt oberhalb der Baumgrenze auf 1.880 m Seehöhe die Poltenalm. Die zu den Tuxer Alpen gehörige Hütte bildet eine Station der beliebten Naviser Almenrunde und lädt Wanderer und Biker zur gemütlichen Einkehr. Neben den schönen Blumenwiesen vor der Alm genießt man von der Terrasse auch einen grandiosen Blick auf die Stubaier Alpen mit namhaften Vertretern wie dem Wilden Pfaff (3.458 m), dem Wilden Freiger (3.418 m), dem mächtigen Habicht (3.277 m), der Kirchdachspitze (2.840 m), der Kesselspitze (2.728 m), der Serles (2.717 m) und dem Blumenberg Blaser (2.241 m). Die in den 1950er-Jahren erbaute Poltenalm befindet sich seit Jahrzehnten im Familienbesitz, ist ein echter Familienbetrieb und punktet mit ehrlicher Tiroler Gastfreundschaft.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Trentino-Südtirol

Henne oder Monte Corno

Dauer
4:15 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
12,7 km
Aufstieg
1.085 hm
Abstieg
1.085 hm
Skitouren • Tirol

Dristkopf

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
12,7 km
Aufstieg
1.410 hm
Abstieg
740 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Rote Wand oder Croda Rossa

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
14,8 km
Aufstieg
1.176 hm
Abstieg
1.176 hm

Bergwelten entdecken