Schöckl von Graz über den Gipfelsturm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
6:00 h 51,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.590 hm 1.590 hm 1.445 m

Konditionell anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tour auf den Grazer Hausberg, den Schöckl (1.445 m). Die Abfahrt erfolgt großteils auf Wanderwegen und über die Strecken der technisch anspruchsvollen Schöckl Trail-Area. Das letzte Stück führt entlang des Murradweges (R2) und endet im mediterranen Flair der Grazer Innenstadt.
 

💡

Der Alpengasthof am Schöckl mit seiner gemütlichen Gaststube und dem einladenden Kachelofen bietet kulinarische Spezialitäten der Region. Eine Schwammerlsuppe mit Heidensterz und anschließendem Millirahmstrudel sei jedem Gast ans Herz gelegt. Am Schöckl kann man Wandern, Biken, Disc-Golf Spielen oder die Seele in den Liegestühlen baumeln lassen. Wem eine Abfahrt in der Trail-Area nicht genug ist, kann eine Ehrenrunde mit der Schöckl Seilbahn drehen um noch ein paar zusätzliche Tiefenmeter zu erstrampeln.
 

Anfahrt

Von der A9 bei Gratkorn-Süd abfahren. Der B67/67a in Richtung Zentrum bzw. Technische Universität. An der Kreuzung Stadtpark/Glacisstraße und Heinrichstraße nach links in die B72 Heinrichstraße abbiegen. Danach rechts in die Hilmgasse abbiegen welche direkt am Hilmteich endet.

Von der A2 kommend in Graz-Ost abfahren und am Zubringer die Ausfahrt Raaba nehmen. Links Richtung St. Peter/Zentrum abbiegen und der L311 Sankt-Peter-Hauptstraße folgen. Danach rechts in die Elisabethstraße abbiegen und an der großen Kreuzung beim Landeskrankenhaus (Uni-Klinik) nach links zum Hilmteich abbiegen.

Parkplatz

Parkplätze gibt es am Startpunkt (Grüne Zone), wochenends frei.

Stubenberghaus
Hütte • Steiermark

Stubenberghaus (1.445 m)

Auf dem Grazer Hausberg, dem Schöckl (1.445 m) in der Steiermark, liegt unweit des Gipfels das Stubenberghaus. Es wurde 1890 eröffnet, 1990 unter Denkmalschutz gestellt und 2001 generalsaniert, wobei im Vorfeld ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben wurde, den Karl-Heinz Winkler für sich entschied. Das Haus, das keine Schutzhütte ist, sondern ein großes Gasthaus mit Zimmern, ist wegen seiner leichten Erreichbarkeit (Schöckl-Seilbahn) in erster Linie Ziel von Tagesausflüglern. Der Schöckl selbst, auf dessen rund 12 Hektar großem Hochplateau zwei weitere Gaststätten, ein Sender und eine Wetterstation zu finden sind, ist der südlichste Gipfel im Grazer Bergland und wird von Spaziergängern, Wanderern, Downhill-Mountainbikern, Drachenfliegern und Paragleitern, Skitourengehern und Schneeschuhwanderern genutzt. An der Hütte vorbei führt die Sommerrodelbahn und es gibt einen Motorik-Park. Ganzjährig finden diverse Veranstaltungen kultureller und sportlicher Natur statt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Johann-Waller-Hütte
Hütte • Steiermark

Johann-Waller-Hütte (1.200 m)

Ganzjährig Treffpunkt für Wanderer und Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher, ist dieser Stützpunkt in der Steiermark auf dem Grazer Hausberg, dem Schöckl. Das weitverzweigte Netz an Wegen bietet unterschiedlichste Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Ob man nun den West- oder den Ostgipfel des Schöckls (1.445 m) erklimmt oder die Mountainbike-WM-Strecke in Angriff nimmt, oder ob man sich die Gegend als Drachenflieger oder Paragleiter von oben anschaut – der Schöckl, den man auch mit der Seilbahn bezwingen kann, ist ein perfektes Naherholungsgebiet nur rund 15 Kilometer nördlich von Graz.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Kärnten

Koschutahaus

Dauer
6:00 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
48,9 km
Aufstieg
1.110 hm
Abstieg
1.110 hm

Bergwelten entdecken