Langkofelumrundung gegen den Uhrzeigersinn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S2 anspruchsvoll 5:00 h 29,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.157 hm 1.157 hm 2.361 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Mountainbike • Trentino-Südtirol

Vajolet-Tal

Anspruch
S0
Länge
25,5 km
Dauer
5:30 h

Wunderschöne Rundtour um den Langkofel, ab St. Christina im Grödental, über die Seiseralm und retour über die Plattkofelhütte und das Sellajoch in den Südtiroler Dolomiten. Die Tour beeindruckt durch das wunderbare Panorama auf mehrere Dolomitenstöcke, die gemütlichen Hütten und abwechslungsreiche Wege.

💡

Teile der Strecke führen auf schmalen Wanderwegen – da die Dolomiten und hier vor allem der Abschnitt auf der Seiseralm, sowie am Friedrich-August-Weg bis und ab der Plattkofelhütte bei Wanderern sehr beliebt ist, empfiehlt es sich die Tour im Herbst zu fahren, wenn weniger Wanderer unterwegs sind. 

Für diese Tour empfiehlt es sich den Track auf ein GPS-Gerät oder Handy zu spielen und mitzunehmen bzw. die gesamte Tour auf einer Print-Karte genau einzuzeichnen – gerade das dichte Wegenetz macht die Wegfindung nicht immer eindeutig.

Anfahrt

St. Christina erreicht man am einfachsten über die Brennerautobahn (A22). Von Norden über Innsbruck-Brenner-Klausen, von Süden über Verona-Bozen-Klausen, Ausfahrt heißt Klausen/Gröden.

Von dort auf der beschilderten Höhenstraße nach St. Christina. Im Ort St. Christina ist das Hotel Monte Pana angeschrieben, führt nach rechst über eine Brücke und über eine schmale Straße zum Hotel und den kostenpflichtigen Parkplätzen.

Parkplatz

Mehrer große kostenpflichtige Parkplätze befinden sich am Ausgangspunkt beim Hotel Monte Pana

Gostner Schwaige
Hütte • Trentino-Südtirol

Gostner Schwaige (1.930 m)

In Compatsch auf der Seiser Alm liegt die urige, einladende und familienfreundliche Gostner Schwaige (1.930 m). Sie ist über die Südtiroler Grenzen für die kulinarische Höhenflüge und ausgezeichnete, traditionelle Bergkost von Franz Musler bekannt. Die kleine aber feine Berghütte wird im Sommer vor allem von Bergwanderern und Familien auf Tagesausflügen besucht. Im Winter kehren Skitourengeher, Skifahrern und Snowboarder gleichermaßen gern bei Musler ein. Die Gostner Schwaig liegt auf dem höchsten Plateau Europas. Von ihrer Sonnenterasse aus haben Gäste einen herrlichen Blick auf Schlern und Plattkofel. Im Winter ist die Seiser Alm Teil des Dolomiti Superski-Verbundes.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mahlknecht Hütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Mahlknechthütte (2.054 m)

Auf der berühmtesten Südtiroler Alm, dem Ski-, Rodel-, Langlauf-, Mountainbike-, Klettersteig- und Wandergebiet Seiser Alm in den Dolomiten, liegt die Mahlknechthütte (2.054 m). Wobei der Begriff Hütte angesichts des ganzjährig gebotenen Komforts und der Erreichbarkeit per Auto etwas irreführend ist. Die touristisch sehr gut erschlossene Seiser Alm ist über 56 Quadratkilometer groß, was rund 8.000 Fußballfeldern entspricht und ihr den Titel der größten Hochalm Europas sichert. Für gehfreudige Berg-Fans ergibt sich daraus ein schier endloses Wandernetz zwischen etlichen Hütten und Hotels. Von der etwas abseits, nicht weit weg vom Dialersee gelegenen Mahlknechthütte aus, von der man einen prachtvollen Ausblick auf den Molignon, die sogenannte Schneid, die Rosszähne und das Langkofelmassiv genießt, starten Touren unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, von kinderleicht bis sehr anspruchsvoll, an. Im Frühjahr 2006 wurde der Hans-und-Paula-Steger-Weg fertiggestellt, auf dem man an der Mahlknechthütte vorbeikommt. Dieser Weg führt in Ost-West-Richtung von Compatsch nach Saltria und ist mit Informationstafeln gestaltet, die Einblicke in Landschaft und Kultur der Seiser Alm geben. Bei Mountainbikern sehr beliebt ist die Tour von der Hütte auf das Triester Alpl (2.440 m).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Trentino-Südtirol

Lüsner-Almtour

Dauer
4:00 h
Länge
31,4 km
Aufstieg
1.280 hm
Abstieg
1.280 hm
Mountainbike • Trentino-Südtirol

Barbian zum Rittner Horn

Dauer
4:00 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
31,8 km
Aufstieg
1.580 hm
Abstieg
1.590 hm

Bergwelten entdecken