Über den Saulasteig zum Zimbajoch ins Sarotlatal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 7:30 h 14,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.077 hm 1.999 hm 2.383 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Berg- und Hochtouren • Vorarlberg

Großer Piz Buin

Anspruch
WS
Länge
10,1 km
Dauer
6:00 h
Berg- und Hochtouren • Vorarlberg

Die Drei Türme

Anspruch
WS
Länge
9,8 km
Dauer
6:00 h

Eine anspruchsvolle Bergtour im Brandner Tal in Vorarlberg erwartet einen vom Lünersee über das steile Zimbajoch bei der Überquerung ins Sarotlatal und zurück nach Brand. Die Einkehrmöglichkeiten unterwegs machen die 1000 Höhenmeter im Anstieg mit Pausen auch für weniger versierte Bergsteiger machbar (Heinrich-Hueter-Hütte, Sarotlahütte), jedoch wartet auf einen dann ein längerer Abstieg ins Sarotlatal. Landschaftlich eine vielfältige Tour im Rätikon mit ganztägigem Charakter.

💡

Sollte der Weg doch ein wenig zu lang sein, kann man in der kleinen märchenhaft gelegenen Sarotlahütte, die im Jahr 2000 völlig neu aufgebaut wurde (durch Lawine zerstört), übernachten. Die Hütte ist ausschließlich zu Fuß zu erreichen und somit ein einmaliges stilles Paradies auf malerisch grünen Almwiesen gelegen und von weiß leuchtenden Berggipfeln umgeben.

Anfahrt

A14 Rheintal Autobahn - L188 Montafoner Straße - Bludenz - Bürs - L82 bis Brand

Parkplatz

Parkmöglichkeit in Brand.

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Heinrich-Hueter-Hütte
Die mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnete Hütte liegt im Montafon in flachem Almgelände am Fuße von Zimba und Saulakopf. Von der Hütte aus gibt es über zehn verschiedene beschilderte Routen für Wanderer, wobei von kinderfreundlich bis schwierig alles dabei ist.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Sarotlahütte
Hütte • Vorarlberg

Sarotlahütte (1.611 m)

Die Sarotlahütte (1.611 m) im Rätikon in Vorarlberg wurde, nachdem sie 1999 von einer Lawine komplett zerstört worden war, im Jahr 2000 von Grund auf neu aufgebaut. Was sich nicht geändert hat: Sie ist nach wie vor perfekter Ausgangspunkt für Wanderer und Kletterer, die es auf den Großen Valkastiel, die Gottvaterspitze, den Zwölferkopf oder den Zimba zieht. Für trittsichere Wanderer, die einsame Wege suchen, ist der Rundweg über Zwölferjoch, Ochsenalpe, Eisernes Törle und zurück zur Sarotlahütte, besonders reizvoll – rund sechs Stunden Gehzeit müssen kalkulieren werden, wobei 1.200 Hm zu bewältigen sind. Für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer ist das Gebiet wegen zu großer Lawinengefahr nicht geeignet. Auch Mountainbiker sind auf der Hütte eher selten gesehene Gäste.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Tirol

Marzellkamm und Similaun

Dauer
5:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
12,6 km
Aufstieg
1.169 hm
Abstieg
1.146 hm
Berg- und Hochtouren • Graubünden

Büelenhorn

Dauer
5:50 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
6,8 km
Aufstieg
1.227 hm
Abstieg
0 hm

Bergwelten entdecken