Gipfel-Gespräche

Lawinenforscher Jürg Schweizer im Interview

Über das Wetter in der Lawine

Wie schnell sich Prognose und Realität auseinanderentwickeln, warum Schneelagen schwieriger als Wetterlagen zu beurteilen sind und man besser in einer gemischt kompetenten Gruppe auf Skitour geht: der Lawinenforscher Jürg Schweizer im Interview.
Über Zen und Wandern, die Anziehungskraft der Berge und warum es im Leben reichen würde, nur zu gehen. Die Pädagogin und Bergsteigerin Helga Peskoller im Gespräch. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (April/ Mai 2016) erschienen.
Das Gipfelgespräch, eine Rubrik im Bergwelten Magazin, die uns ganz besonders am Herzen liegt. Hier findet ihr in jeder Ausgabe spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die ihr Leben und ihre Arbeit den Bergen gewidmet haben. Den Anfang macht wohl der bekannteste Bergsteiger aller Zeiten: Vorhang auf für ein Gipfelgespräch mit Reinhold Messner.   
Christine Theodorovics im Interview

Das totale Jetzt

Über Risiko und Absicherung, über den nächsten Schritt und verrückte Proportionen, über Leidenschaft und Glück: Die bergsteigende Versicherungsmanagerin Christine Theodorovics erzählt uns, was man im Himalaya für die Vorstandsetage lernen kann. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Herbst 2015) erschienen.
Von der schönen Kulisse zum funktionellen Sportgerät: über die Zukunft der Alpen und was Europa von seinem zentralen Hochgebirge lernen kann. Ein Gespräch mit dem Kulturgeografen und Alpenforscher Werner Bätzing. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2015/16) erschienen.
Elke Ludewig im Interview

Das Büro in den Wolken

Warum man für eine gute Prognose vor die Tür gehen muss und warum sie trotzdem oft schwierig zu erstellen ist. Über saubere Bergluft und schmelzende Gletscher, über Alpentäler und Polarwinter. Elke Ludewig, Leiterin des Sonnblick-Observatoriums, im Interview (erschienen im Bergwelten Magazin April/ Mai 2018).
Hubert von Goisern im Gespräch

Die Musik bleibt im Tal

Über den Soundtrack Österreichs, den Berg vor dem Fenster und den magischen Erstkontakt mit Grönland. Der Künstler Hubert von Goisern über Landschaft, Stimmung und Musik. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Februar / März 2016) erschienen.
Felix Gottwald im Gespräch

Gehen und denken

Felix Gottwald hat drei olympische Goldmedaillen gewonnen, einen Bestseller geschrieben, 100.000 Leute zu besseren Menschen gemacht und einen Bandscheibenvorfall verstanden. Er hat zwei kleine Kinder und sieht mit 41 aus wie 28. Er kann das alles erklären, indem er über Berge redet. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Februar / März 2017) erschienen.
Architekt Florian Lüftenegger im Interview

Das Einfache ist immer schwierig

Was Schwammerlsuchen mit Architektur zu tun hat,
 über Kirchtürme, Tellerränder und Probleme mit den Nachbarn auf 2.000 Meter Höhe. Der Salzburger Florian Lüftenegger, Architekt der Franz-Fischer-Hütte, über das Bauen in den Bergen. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (August/ September 2016) erschienen.
Oswald Oelz im Interview

Es ist schön da oben

Er war 1970 an einer legendären Rettungsaktion am afrikanischen Mount Kenya beteiligt, die Reinhold Messner nun für ServusTV verfilmte. Der Arzt und Bergsteiger Oswald Oelz über das Bergsteigen 
in der Todeszone und das Glück, einen Gipfel zu erreichen.
 Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Oktober/November 2016) erschienen.
Rudolf Obauer im Interview

Eine Küche des Überlebens

Über die Entwicklungsgeschichte der Salzburger Nockerl, die Zeit, die guter Speck braucht, die Geschwindigkeit des Gehens und warum in den Alpen so selten Fisch gegessen wird. Spitzenkoch Rudolf Obauer im Interview.
 Das Interview ist im Bergwelten Magazin (Juni/ Juli 2016) erschienen.
Jens Badura im Interview

Die Logik des Vertikalen

Warum das Gehen für das Denken unverzichtbar ist
 und Wandern oft anstrengender, als man denkt:
 Der Philosoph und Bergwanderführer Jens Badura im Gespräch. Das Interview ist im Bergwelten Magazin (August/ September 2018) erschienen.
Hermann Maier im Interview

Herr Maier, was geben Ihnen die Berge?

Was kann man am Berg fürs Leben lernen? Was bedeutet Erfolg? Skilegende Hermann Maier über fehlende Schmerzgrenzen in eiskalten Bergseen und seinen leidenschaftlichen Appetit in heimischen Almhütten.
Historiker Philipp Felsch im Interview

Wie der Wahnsinn in die Berge kam

Historiker und Kulturwissenschaftler Philipp Felsch im Gespräch über die alpine Geschichte, den blinden Fleck am Gipfel und warum die Zurechnungsfähigkeit mit zunehmender Höhe abnimmt. Ein Auszug der spannendsten Passagen des Interviews im vergangenen Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2017) für Euch im Überblick.
Immunologe Arnulf Hartl im Interview

Glückliche Wanderer

Wieso uns das Bergaufgehen zu glücklicheren Menschen macht und wie wichtig es ist, den Gipfel gemeinsam zu erreichen, erklärt der Forscher Arnulf Hartl.