8x Hütten: Schwyzer Alpen

Naturfreundehaus Waldeggli
Das zwischen Sihl- und Zürichsee auf einer Höhe von 950 m gelegene Naturfreundehaus Waldeggli ist im Besitz der Sektion Lachen und verfügt über 18 Schlafplätze. Das gemütliche Holzhaus steht in sonniger Lage mit schönem Blick auf die Garner Alpen und ist vom TCS-Parkplatz (Ghöch) zu Fuß in 5 Minuten erreichbar. Im Sommer bietet die Umgebung eine Vielzahl an Wandermöglichkeiten und im Winter befindet sich in Ghöch ein Skilift in nächster Nähe.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Glattalphütte umgeben von Gipfeln
Hütte • Schwyz

Glattalphütte (1.896 m)

Die Glattalphütte, von den Einheimischen auch „Clubhütte“ genannt, ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs in den Glarner Alpen im Kanton Schwyz. Sie liegt auf der Glattalp in 1.896 m Höhe, oberhalb der Ortschaft Bisisthal in der Gemeinde Muotathal.  Die Hütte wurde bereits 1927 auf einem sanft abfallenden Hügel errichtet und ist ideal für einen Aufenthalt mit Kindern geeignet. Die von eindrucksvollen Berggipfeln wie der Höch Turm, der Ortstock, der Groß-Chilchberg und Pfaff umrahmte Glattalp mit dem in der Nähe befindlichen Glattalpsee ist aber nicht nur für Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Auch Wanderer und Bergsteiger finden zahlreiche Tourenmöglichkeiten. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Naturfreundehaus Sonnenberg
Das Naturfreundehaus Sonnenberg liegt in einer schönen, sonnigen Panoramalage zwischen Sihl- und Zürichsee. Durch seine ruhige und verkehrsfreie Lage auf einer Höhe von 1.087 m ist das Haus eine ideale Basis für Vereine, Schullager und Familien. Für den Zustieg vom Parkplatz Egg SZ am Sihlsee benötigt man 30 Minuten. Für Transporte ist die Zufahrt zum Haus gestattet - Fahrbewilligung erforderlich. Das Haus ist im Besitz der Naturfreundesektionen Jona-Rapperswil, Rüti-Tann-Bubikon, Stäfa, Wetzikon, und Züri.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Naturfreundehaus Rietlig
Das in herrlicher Aussichtslage, auf einer Höhe von 1.638 m liegende Naturfreundehaus Rietlig, befindet sich im Besitz der Sektion Baden. Das Haus mit seinen 39 Schlafplätzen bietet eine sonnige Terrasse mit herrlichem Blick in die Urner Berge und ins Reusstal. Das Naturfreundehaus ist ein idealer Ausgangspunkt für unzählige Aktivitäten in den Bergen und in der Natur. Im Sommer finden die Wanderer, Bergsteiger und die Biker ein reiches Betätigungsfeld vor, im Winter gibt es einen Skilift und auch für Winterwanderer, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher gibt's Einiges zu tun.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Lidernenhütte
Die allseits beliebte Lidernenhütte ist eine Hütte der Sektion Mythen des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) in den Schwyzer Alpen im Schweizer Kanton Uri. Die Lidernenhütte liegt inmitten des Lidernengebiets auf einem aussichtsreichen Punkt auf 1.727 m über der Ortschaft Käppeliberg / Chäppeliberg im Riemenstaldner Tal. Der westliche Taleingang gibt den Blick frei auf den Urnersee. Die umgebende sanfte Gebirgslandschaft, die in Richtung Süden in eine Reihe schöner, felsiger Gipfel, wie den Rossstock (2.461 m), den Fulen (2.490 m) und den Chaiserstock (2.514 m) übergeht, ist ein grandios vielfältiges Terrain für bergbegeisterte Familien und Skitourengeher.  Die Berghütte ist ganzjährig ein zentraler Ausgangspunkt für Bergtouren und Stützpunkt für Ausbildungskurse und geführte Touren im Lidernengebiet. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Familienbergsteigen, Kinderbergsteigen, Skitourenlager, Ski- und Snowboardtouren, Schulreisen, Lawinen- und Kletterkurse, Schneeschuhwanderungen, etc.  Lohnende Gipfeltouren bis etwa 2.500 m Seehöhe und Bergwandertouren durch eine malerische Bergkulisse, vorbei an Bergseen, wie den Spilauersee oder den Alplersee sind zahlreich. Durch die Felsflanken der beliebten Gipfel Schmalstöckli, Chaiserstock und Hundstock führen Kletterrouten. Klettergärten findet man in Hüttennähe.   Die Region hat eine magische Anziehungskraft auf Kinder. Familien finden hier ein stark einschlägig ausgerichtetes Bergsport-, Kurs- und Veranstaltungsangebot vor. Abenteuerliche Orientierungsläufe und spielerischer Iglubau runden das Freizeitangebot für Kinder ab. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Naturfreundehaus Hochstuckli
Das Haus der Naturfreunde Sektion Goldau liegt im Gebiet Sattel-Hochstuckli, einem beliebten Feriengebiet in den Schwyzer Voralpen. Im Sommer weidet auf der Stucklialp das Vieh, im Winter tummeln sich Schifahrer in der familienfreundlichen Skiarena. Das Naturfreundehaus ist dem entsprechend nur im Winter für Gäste geöffnet, im Sommer dient es dem Alpbetrieb. Die 2005 errichtete erste Drehgondelbahn der Welt bringt ihre Fahrgäste zu den Fun- und Sportanlagen am Mostelberg. Die Panorama-Gondeln drehen sich während des Aufstiegs zwei Mal rundum und präsentieren das Voralpenpanorama. Im Winter führen weitere Lifte bis hinauf zum Hochstuckli. Neben den 14 km Pisten bietet die Region auch 20 km Langlaufloipen und eine rasante Schlittelfahrt vom Mostelberg nach Sattel.Sommerliche Attraktion ist Europas längste Fußgänger-Hängebrücke mit 374 Metern, deren Einstieg direkt bei der Bergstation Mostelberg liegt. Sie überspannt den wildromantischen Lauitobel, in dem ein plätschernder Bergbach seinen Weg durch einen dichten Nadelwald sucht. 58 Meter darüber spaziert man von der Bergstation des Stuckli-Rondo zum Mäderenwald. Weil der Skywalk knapp 2 Meter breit ist, ist er auch mit Rollstühlen und Kinderwägen begehbar.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Schienberghütte
Das Ferienhaus der Naturfreunde liegt südlich der Ibergeregg, etwas abseits der Passtrasse in einer ruhigen Geländekammer mit wunderbarer Rundsicht vom Fronalpstock über Pilatus, Rigi und zum Grossen Mythen und auf den Vierwaldstättersee. Die Hütte ist seit über 80 Jahren im Besitz der Naturfreunde Sektion Zug. In unzähligen freiwilligen Arbeitseinsätzen wurde das ehemalige Bauernhaus zu einem gemütlichen, mit gutem Komfort ausgestattetem Haus ausgebaut. Mitten im Grünen gelegen und von Wald umgeben ist das Haus im Sommer für Familien-Ferien und als Ausgangsort für schöne Wanderungen geeignet. Im Winter hat man trotz ruhiger Lage eine direkte Verbindung zum Schigebiet Ibergeregg mit 15 Anlagen und fünf leichten bis mittelschweren Pisten.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Selbstversorger
Glärnischhütte
Die Glärnischhütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs im Kanton Glarus. Sie liegt südwestlich von Glarus an der Südflanke des Glärnischmassivs auf 1.990 m Höhe. Man kann die Hütte vom Klöntal, vom Richisau, von Braunwald und von der Glattalp aus erreichen.  Die Hütte in den Glarner Alpen ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren und Wanderungen auf die drei Glärnischgipfel: das Vrenelisgärtli, den Bächlistock und den Ruchen.  Kletterfreunde finden in Hüttennähe einen Klettergarten und Boudermöglichkeiten. Darüber hinaus können verschiedene alpine Kletterrouten über die Glärnischhütte erreicht werden.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet