9x Hütten: Bergamasker Alpen

Rifugio Tagliaferri
Die Tagliaferri-Hütte liegt in der Val di Scalve in den Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobie), in unmittelbarer Nähe des Passo del Venano. Die Hütte ist ein optimaler Ausgangspunkt für Touren über die Pässe des Venerocolo, des Vivione und des Belviso, sowie zum Pizzo Tornello, zum Monte Gleno und zum Monte Demignone. Die Tagliaferri-Hütte (2.328 m) ist das höchstgelegene Schutzhaus der Bergamasker Alpen.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Grassi
Die Alberto-Grassi-Hütte, oder La Grassi, wie sie liebevoll von den Einwohnern von Lecco genannt wird, liegt auf einem uralten Verbindungsweg zwischen der Val Brembana und der Valsassina in den Orobischen Alpen einem Gebirgszug der Bergamasker Voralpen.  In unmittelbarer Nähe der Hütte finden Kletterer eine Vielzahl von einfachen und mittelschwierigen Routen. Die Grassihütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des „Sentiero delle Orobie".
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Cimon della Bagozza
Die Cimon-della-Bagozza-Hütte liegt sehr schön in den „Campelli di Schilpario", einer märchenhaften, ursprüngichen Landschaft in den Bergamasker Alpen. Man nennt diese Bergregion auch die „kleinen Dolomiten der Bergamasker Alpen". Die Hütte ist vom Talort Fondi bequem zu erreichen und deshalb auch ein beliebtes Ausflugsziel für Tagesgäste.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Rosalba
Die Rosalba Hütte (Rifugio Rosalba) liegt auf der Küstenseite der Grignetta, die Richtung Mandello abfällt in ausgezeichneter Panoramalage auf 1.730 m Meereshöhe. Sie ist an allen Wochenenden geöffnet sowie zwischen Mitte Juni und Mitte September durchgehend.  Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren, wie auf die Cecilia, die Costanza und Cinquantenario und für Touren zu anderen Berghütten. Der Zugang erfolgt vom Piani Resinelli und von Mandello del Lario.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Albani
Die Luigi-Albani-Hütte (1.939 m) ist eines der beeindruckendsten Schutzhütten in den Bergamasker Alpen. Sie steht auf einer Anhöhe im Angesicht der überwältigenden Wände der Presolana und ist ein idealer Stützpunkt für Kletterer und Hochtouristen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Azzonihütte (ital. Rifugio Azzoni)
Das Rifugio Azzoni (1.860 m) liegt wie ein Adlerhorst auf dem Gipfel des Kulissen- und Hausberges von Lecco, dem Monte Resegone (1.875 m). Die Hütte bietet den Bergsteigern, die im Resegone Massiv in den Bergamasker Alpen unterwegs sind, regionale Spezialitäten und Übernachtungsmöglichkeit für 20 Personen an.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Alpini di Campovecchio
Die Alpini-di-Campovecchio-Hütte befindet sich am Beginn des Campovecchio-Tales und  in den Bergamasker Alpen. Das Hütte, ein uriges Blockhaus, ist ein familienfreundlicher Gastbetrieb, inmitten von Wiesen und Wäldern des Regionalen Naturschutzgebietes der „Valli di S. Antonio". Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen und Gipfeltouren.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Brioschi
Das Rifugio Luigi Brioschi (2.410 m) befindet sich in der Grigna Settentrionale östlich des Comosees in der Provinz Lecco in den Lombardischen Voralpen. Die Hütte ist jedes Wochenende und in den Sommermonaten von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Die Hütte bietet Einkehrmöglichkeit mit einfachen regionalen Gerichten und bietet Unterkunft im Bettenlager.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Barbellino
Die Barbellinohütte (ital. Rifugio Barbellino) der Sektion Bergamo des Italienischen Alpenclubs CAI, liegt in der Val Seriana im Herzen des Naturparks der Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobiche) an den Quellen des Serio. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele lohnende und anspruchsvolle Gipfelziele, wie den Pizzo Strinato, den Monte Torena und den Pizzo del Diavolo.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet