Rifugio Vazzolèr

1.714 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 340 3340391

Telefon

+39 0437 660008

Betreiber/In

Bruno Sorarù

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
52 Schlafplätze 10 Schlafplätze

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Die Vazzolèr-Hütte liegt auf 1.714 m auf einer Waldnase am Col Negro di Pelsa im Süden des Civetta-Moiazza-Massivs, am Fuße der mächtigen Felskathedralen der Torre Venezia und der Torre Trieste. Die Aussicht auf die Westflanke der Moiazza und der Cantoni di Pelsa und der Busazza ist überwältigend. 
Die Hütte ist ein idealer Stützpunkt für die anspruchsvollen Felstouren in der Civetta und am Dolomiten Höhenweg Nr. 1.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE
Die Vazzolèr-Hütte erreicht man nach eineinhalb Stunden vom Parkplatzes der Capanna Trieste (1.135 m). Von dort wandert man auf dem Forstweg Nr. 555 durch die Val Corpassa.

LEBEN AUF DER HÜTTE
Die Hütte wird vom Hüttenwirt Bruno Sorarù geführt. 

GUT ZU WISSEN
Die Hütte wurde im Jahr 1929 von der Sektion Conegliano des Italienischen Alpenclubs (CAI) errichtet. In unmittelbarer Nähe hat dieselbe Sektion des CAI einen botanischen Garten angelegt, der vom Forstamt Belluno verwaltet und gepflegt wird. Der Garten bedeckt eine Fläche von ca. 5.000 m². Ein dichtes Wegenetz erlaubt den Zugang zu den verschiedenen Pflanzenarten, die einzeln beschrieben sind. Auf dem Hügel, rechts von der Hütte, steht eine kleine Kirche.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG
Etappen auf dem Dolomitenhöhenweg 1:
Etappe 8: Vom Rifugio Coldài di Civetta zum Rifugio Tissi und weiter zum Rifugio Vazzolèr
Etappe 9: Vom Rifugio Vazzoler zum Rifugio Carestiato
Nachbarhütten:
Rifugio Coldai sul Civetta – 2.132 m – CAI
Rifzugio Tissi - 2.262 m - CAI
Capanna Trieste - 1.135 m
Rifugio Bruto Carestiato - 1.834 m

Anfahrt

Anreise nach Listolade (680 m) an der Mündung der Val Corpassa in das Cordevoletal, 5 km von Agordo. Anfahrt durch die Val Corpasse mit asphaltierter Zufahrtsstraße. 4,5 Km von Listolade.

Parkplatz

Parkplatz an der Capanna Trieste (1.135 m)

Hütte • Venetien

Rifugio San Marco (1.823 m)

Das Rifugio San Marco ist die älteste Berghütte im Gebiet der Dolomiten (eröffnet am 29.09.1895) und sie ist die einzige Hütte, die seither im Originalzustand erhalten blieb. Das Rifugio liegt am „Col de chi da Os“, auf einer Höhe von 1.823 m. Das Rifugio befindet sichdirekt an den Dolomiten Höhenwegen (Nr. 3, 4 und 5) und ist eine perfekte Basis für Wanderungen in der schönen Umgebung oder Weitwanderungen durch die Dolomiten. Für den Zustieg von San Vito di Cadore benötigt man 2:30 h, vom Rifugio Scotter lediglich eine Stunde.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Venetien

Rifugio Pramperet (1.857 m)

Das Rifugio Sommariva al Pramperet (1.857 m) liegt auf den Almen des Prà de la Vedova inmitten des Nationalparks der bellunesischen Dolomiten, am Fuße des Monte Pramper im Gemeindegebiet von Forno di Zoldo. Die kleine und urige Hütte liegt etwas abseits des Weges und ist ein beliebtes Etappen- oder Ausflugsziel.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Venetien

Rifugio Bianchet (1.250 m)

Die Schutzhütte Bianchet (1.250 m) liegt im oberen Abschnitt des Val Vescovà auf den Hängen des Coro in den Belluneser Dolomiten inmitten eines herrlichen Fichtenwaldes, über dem sich die Nordwand des Schiara, des Gusèla del Vescovà und des Nasòn erheben.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken