15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rifugio Forte dei Marmi

865 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 331 3277741

Telefon

+39 0584 777051

Homepage

https://www.caifortedeimarmi.it/Il-Rifugio/Presentazione

Betreiber/In

Arianna, CAI Forte dei Marmi

Räumlichkeiten

Zimmer Winterraum
25 Betten 1 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Forte-dei-Marmi-Hütte ist eine Schutzhütte auf der Alpe della Grotta in den Apuanischen Alpen in der Provinz Lucca in der Toskana. Sie befindet sich direkt unterhalb des markanten Monte Procinto und den Hängen der Berge Nona und Matanna, auf 865 Metern über dem Meeresspiegel.
Das Schutzhaus wird vom CAI, Sektion Forte dei Marmi, geführt der sie seit Mitte der 1960er-Jahre besitzt.
Die Hütte hat vom Naturpark Alpi Apuane das Prädikat "nachhaltige Hütte" erhalten.

Die Hütte
Das Rifugio Forte dei Marmi befindet sich an einem der interessantesten Bereiche in der Apuanischen Alpen und ist Ausgangspunkt für Bergtouren und Wanderungen zum Monte Nona, Monte Matanna und Monte Croce, als auch für Klettertouren zum Monte Procinto.
Das Hütte bietet eine gemütliche Sonnenterrasse und ist wegen ihrer guten Küche bekannt.
Kürzester Weg zur Hütte
Stazzema Località Croce, Wanderweg CAI Nr. 5 und Nr. 121 (Variante: 5bis, 6), 1 Stunde und 30 Minuten.

Alternative Routen
Pomezzana, Wanderweg CAI Nr. 5 und Nr. 121, 1 Stunde und 30 minuti

Leben auf der Hütte
Geöffnet ist die Hütte von 15. Juni bis 15. September täglich, den Rest des Jahres nur an Feiertagen und am Freitagnachmittag, auf Anfrage für Gruppen auch unter der Woche.
Die Hütte verfügt über 25 Betten mit verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten je nach Bedarf (4-Bett-Zimmer, 6-Bett-Zimmer), 40 Innenplätze und eine große Außenterrasse, die im Sommer genutzt werden kann.
Gut zu wissen
Von der Hütte aus kann man sowohl den Klettersteig Monte Procinto als auch den Klettersteig Monte Forato begehen, den die Sektion C.A.I. dem Mitglied Ing. Renato Salvatori, gewidmet hat.

Touren und Hütten in der Umgebung
Rifugio Alto Matanna, Wanderweg CAI Nr. 5 und Nr. 121, 1 Stunde und 30 Minuten.
Rifugio Del Freo, 3 Stunden und 30 Minuten
Rundwanderung (anello) Stazzema und Rifugio Forte dei Marmi
Rundwanderung (anello) Pomezzana – Rifugio Forte dei Marmi – Callare del Matanna (1.139 m) – Foce del Pallone – Foce di Grattaculo – Foce di San Rocchino – Pomezzana

Gipfelbesteigungen von der Forte-dei-Marmi-Hütte aus:
Monte Procinto - 1.177 m., via ferrata, 1 Stunde und 30 Minuten
Monte Matanna - 1.317 m., 1 Stunde und 30 Minuten
Monte Forato - 1.230 m., 2 Stunden und 30 Minuten
Monte Nona - 1.297 m., 1 Stunde und 30 Minuten

Anfahrt

Von der Autobahn A12, Ausfahrt Versilia. Man folgt der Beschilderung Seravezza, quert dabei drei aufeinanderfolgende Ampeln und einen Kreisverkehr (Skulptur mit Delphinen), am nächsten Kreisverkehr rechts abbiegen und bis zu den Ortschaften Marzocchino, Ripa, Corvaia weiterfahren, bis man Seravezza erreicht. Von Seravezza geht es weiter nach Ponte Stazzemese, durchquert den Ort und biegt erneut rechts ab, bis man Stazzema erreicht.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in Stazzema

Öffentliche Verkehrsmittel

Es ist nicht einfach, mit dem Bus in die Bergdörfer zu gelangen; es gibt nur wenige Fahrten, vor allem im Sommer, wenn die Schulen geschlossen sind.
Die Autolinee-Clap und Autolinee Lazzi bedienen den Öffentlichen Nahverkehr.

Bergwelten entdecken