Neue Bubenreuter Hütte

950 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Schlüssel bei der Sektion

Mobil

+49 9195 923 918

Telefon

+43 6549 7855

Homepage

www.dav.bubenreuth.de

Betreiber/In

Thomas und Susanne Süss

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
10 Zimmerbetten 10 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Neue Bubenreuther Hütte ist eine geräumige und familienfreundliche Selbstversorgerhütte in Piesendorf-Walchen in der Salzburger Gebirgsregion der Kitzbühler Alpen. Sie liegt am Fuße des Rohrer Bergs und in unmittelbarer Nähe zum Skigebiet des Erlebnisbergs Nagelköpfel.

Auch die Schmittenhöhe in der Region Kaprun/Zell am See und das Kitzsteinhorn lassen sich von der Hütte aus gut erreichen. Sie ist idealer Ausgangspunkt für Wanderer und Mountainbiker, Skifahrer und Skitourengeher.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto über die Mittersiller Bundesstraße (B168) nach Piesendorf und Walchen. Im Zentrum von Walchen die Schiliftstraße auffahren und weiter bis Rohrerberg. Direkt an der Hütte parken.

Zu Fuß geht man vom Bahnhof bzw. von der Bushaltestelle Piesendorf-Walchen denselben Weg hinauf zur Hütte.

Gehzeit: 30 min

Höhenmeter:  156 m

Alternative Routen: keine


Leben auf der Hütte

Die Neue Bubenreuther Hütte war ursprünglich ein Privathaus und wurde 1998 zu einem modernen Stützpunkt in den Zentralalpen umgebaut. Ihre günstige Lage lässt neben den Wanderungen und Skitouren auf die umliegenden Gipfel auch Stadtbesuche in Zell am See und Niedernsill zu.

Besonders für Kinder sind der Wild- und Erlebnispark Ferleiten, die Bademöglichkeiten in Piesendorf und Niedernsill sowie die Skischule am Erlebnisberg Nagelköpfel mit seinem Schlepp- und den zwei Übungsliften interessant.

Die Hütte selbst ist mit einer Zentralheizung, einer Küche mit elektrischem Herd und einem Kühlschrank ausgestattet. Hunde sind auf der Hütte nicht erlaubt.


Gut zu wissen

Duschen mit Warmwasser, WC und Strom vorhanden. Kein Wlan. Guter Handyempfang. Handtücher und Hüttenschlafsack sind selbst mitzubringen. Bezahlt wird in bar.


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Jausenstation Naglbauer auf 1.050 m, die in 15 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Pinzgauer Hütte (1.695 m, 3 h)

Touren und Gipfelbesteigungen von der Neuen Bubenreuther Hütte aus: Niederer Gernkogel (2.153 m, 3 h); Zirmkogel (2.215 m, 3:30 h); Zugang zum Pinzgauer Spaziergang (2:30 h); Skitouren auf den Hochsonnberg (2.151 m); Skitouren auf den Maurerkogel (2.074 m).

Anfahrt

Mit dem Auto über die Mittersiller Bundesstraße (B168) nach Piesendorf und Walchen. Im Zentrum von Walchen die Schiliftstraße auffahren und weiter bis Rohrerberg.

Parkplatz

am Haus

Hütte • Salzburg

Erich-Sulke-Hütte (1.100 m)

Die Erich-Sulke-Hütte liegt auf einer Höhe von 1.100 m südlich von Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen. Das Haus wird als Selbstversorgerhütte geführt und ist im privatem Besitz. Das ganzjährig geöffnete Haus ist im Sommer ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen sowie für Mountainbiker und im Winter erfreuen sich Skifahrer an dem reichen Angebot an Pisten der Umgebung. Die Zufahrt zum Haus ist mit dem privatem Fahrzeug möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Lamprechtsofen-Höhlengaststätte (auch Gasthaus Lamprechtshöhle genannt) befindet sich direkt am Eingang der gleichnamigen Lamprechtshöhle im Saalachtal im Herzen des Pinzgau. Die Lamprechtshöhle zählt zu den weltweit längsten Durchstiegshöhlen. Bei ihrem Durchschreiten überwindet man 1.600 Höhenmeter. Die ersten 700 m kann man als Wanderer allein erkunden, die restlichen 900 m gemeinsam mit einem Höhlenführer. Die Höhle ist das ideale Ausflugsziel für erfahrene Wanderer sowie Familien mit Kindern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Brixener Haus (800 m)

Das ruhig in waldnähe gelegene Berg- und Skiheim Brixen im Thale im Bezirk Kitzbühel in Tirol ist mit dem Auto erreichbar (20 min von Kitzbühel) und ist ein Selbstversorgerhaus für Familien, Bergwanderern, Kletterern und Mountainbiker. Das Haus ist ganzjährig geöffnet. Im Winter kommen hier Skifahrer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler auf ihre Rechnung. Rund 450 Pistenkilometer und 40 km Langlaufloipen wollen im Umland befahren werden. Einzig für das Essen müssen Gäste in der Hütte selber sorgen, wofür ihnen eine geräumige Selbstversorgerküche zur Verfügung steht. Auf Wunsch gibt es aber auch Frühstücksservice und Halbpension. Im Sommer ist neben der Sonnenterrasse der Garten mit Grill und Gartenmöbeln besonders gefragt. Tipp: Die Gleitschirmschule Westendorf ist nur fünf Kilometer entfernt – dort kann man in schönster Tiroler Natur Gleitschirmfliegen und Paragleiten lernen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken