Naturfreundehaus Turmstübli Sonnenberg

632 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

An Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet, ausgenommen am 1.5./1.8./1.11./25.12. Öffnungszeiten Sommer 9:30 - 18 Uhr und Winter 9:30 - 17:30 Uhr.

Telefon

+41 61 851 5574

Betreiber/In

René & Uschi Fischler

Lage der Hütte

Der im Jahre 1913 aus Jurasandstein erbaute Sonnbergturm ist 22 m hoch und im Besitz der Naturfreunde Sektion Möhlin. Das Naturfreundehaus Turmstübli Sonnenberg liegt in ruhiger Lage, in einem großen Waldgebiet auf 623 m Meereshöhe und bietet sehr viele Wandermöglichkeiten in der Umgebung. Für den Zustieg von den Parkplätzen im Dorf Maisprach muss man 45 Minuten einplanen.

Das Haus wird das ganze Jahr an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet. Der Saal des Turmstübli kann 35 Personen beherbergen und ist auch für große Gruppen sehr gut geeignet. Bei Gruppen mit mehr als 10 Personen bitte die Turmverwaltung kontaktieren. Imbiss und Getränke sind erhältlich.

 

 

 

Anfahrt

Über die A3 von Basel Richtung Osten bis zur Ausfahrt Rheinfelden. Weiter nach Magden und Maisprach.

Parkplatz

In Maisprach

Hütte • Basel-Landschaft

Naturfreundehaus Kipp Waldheim (420 m)

Das im Gebiet Basel auf einer Höhe von 420 m liegende Naturfreundehaus Kipp Waldheim ist im Besitz der Naturfreunde Sektion Oberbaselbiet und bietet 26 Schlafplätze. Man kann bis zum Haus zufahren (Parkplätze für zwei Fahrzeuge, Parkgenehmigungen werden bei der Hausübergabe ausgegeben). Das Haus verfügt über einen Spielplatz und in der Umgebung gibt es einige Burgen als Ausflugsziel.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Auf der Jurakette zwischen Aarau und Brugg an der Nordseite der Gislifluh liegt das Naturfreundehaus der Sektion Lenzburg im Kanton Aargau. Rund um das ruhig gelegene Haus finden sich schöne Wander- und Radtouren, im Winter führt bei gutem Schnee eine Langlaufloipe am Haus vorbei. Mit 630 m liegt die Hütte nicht allzu hoch und der nahe Gislifluh-Gipfel auf 772 m ist auch nicht viel höher. Der Panoramablick von der Gislifluh aber kann mit viel höheren Bergen mithalten: Die 360-Grad-Aussicht umfasst die Alpenkette, den Jura und den Schwarzwald. Vom Alpstein über den Calanda zum Glärnisch, weiter zu den Innerschweizer Alpen mit dem Titlis bis zu den Berner Gipfeln mit der Jungfrau reicht der Blick – bei Föhn und trockener Luft ist er am besten. Um die Gislifluh ranken sich viele Mythen von Hexen und anderen Gestalten, wie von der Heiligen Gisela, die dem Berg den Namen gab. Die Gislifluh West- und Nordwand gilt als anspruchsvolles Klettergebiet. Vor allem an heißen Sommertagen bietet der Klettergarten einige Routen im schöne Jurakalk.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Naturfreundehaus Rumpelweid liegt am höchsten Punkt einer Juraweide auf 774 m mit Blick in die Berner Alpen. Das Naturfreundehaus verfügt über 60 Schlafplätze und steht im Besitz der Sektion Olten. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken