Naturfreundehaus Frateco

1.020 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mobil

+41 22 361 0426

Telefon

+41 21 964 589

Homepage

http://www.frateco.ch/

Betreiber/In

Josette Mühlethaler

Räumlichkeiten

Matratzenlager
51 Schlafplätze

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Das Naturfreundehaus Frateco im Vallon de Villard thront hoch über der waadtländischen Riviera des Genfersees und ist im Besitz der Sektion Montreux-Vevey Riviera. Das Haus mit schönem Blick auf den Genfersee und in die Alpen befindet sich auf einer Höhe von 1.020 m und kann 51 Übernachtungsgäste beherbergen. Die Zufahrt bis zum Haus ist mit dem Auto möglich und die nötigen Parkplätze (max. 20 Fahrzeuge) sind in der Nähe vorhanden.

Gut zu wissen

Das Chalet Frateco ist ein Selbstversorgerhaus und ganzjährig geöffnet. Die Getränke (kalt und warm) können vom Haus bezogen werden. Die Umgebung bietet unzählige Möglichkeiten (Berg-, Wander- und Biketouren, Klettern, Skifahren ...) um sich in der Natur zu betätigen.

Das Haus verfügt über 51 Schlafplätze (4x2er, 1x3er, 3x4er Zimmer und 3 Schlafsäle), eine große Küche (drei elektr. Herde, zwei elektr. Backöfen, Holzherd, zwei Kühlschränke, Geschirr für 40 Personen), drei Duschen und über eine größere Anzahl von Toiletten und Waschgelegenheiten.

Das Telefon im Naturfreundehaus funktioniert nur für Notfallnummern. Vor der Ankunft den Hauswart anrufen, da sonst die Türe versperrt ist.

Das nächste Geschäft befindet sich in St.-Légier (Geschäft hat auch Sonntag am Morgen geöffnet). Die nächste Bushaltestelle Chalet Frateco ist nur drei Gehminuten vom Naturfreundehaus entfernt.

Das nächstgelegene Klettergebiet befindet sich in Les Avants.

Anfahrt

Von Lausanne über die N9 zur Ausfahrt Montreux. Weiter über die Bergstraße nach Villard-Sur-Chamby, durch den Ort durch und nach ca. 600 m links zum Haus. 

Parkplatz

Am Haus

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn
Ondallaz-L'Alliaz (Bahnlinie Vevey-Blonay-Les Pléïades)
Von der Haltestelle in ca. 20 Minuten zum Haus.

Bus
Bains-de-l’Alliaz (Buslinie Chernex-Chamby-Bains-de-L’Alliaz)
Von der Haltestelle in ca. 3 Minuten zum Haus.

Das geräumige Naturfreundehaus Le Muguet oberhalb von St-George (Kanton Waadt) ist im Besitz der Naturfreunde Sektion Rolle. Das Haus liegt auf 987 m sehr ruhig am Waldrand und verfügt über einen großen Kinderspielplatz. Durch die Lage und die vielen Möglichkeiten in der Umgebung des Naturfreundehauses, eignet sich das Chalet sehr gut für Schülergruppen, Vereine und Familien. Die Zufahrt mit dem eigenem Fahrzeug ist möglich und es gibt genügend Parkplätze am Haus.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Naturfreundehaus Les Cluds befindet sich westlich vom Neuenburger See im frankophonen Landesteil der Schweiz. Es liegt auf 1.206 m Höhe im Waadtländer Nordjura (Jura-Nord vaudois) des Kantons Waadt.  Geeignet ist es für Familien, Gruppen, Vereine und Schulfahrten, Lager aber auch Einzelreisende sind willkommen. Wer Räumlichkeiten für ein Familien -oder Gruppenfest sucht, ist hier gut aufgehoben. Das Haus ist ein idealer Ausgangspunkt für vielerlei sportliche Aktivitäten. Im Sommer sind Wander- und Klettertouren beliebt. Ferner lockt das faszinierende Ausflugsziel Creux-du-vans, eine natürliche Felsarena im Schweizer Jura über dem Neuenburger See. Im Winter bietet eine Loipe, die direkt am Haus vorbei führt pures Langlaufvergnügen. Alternativ kann man Skifahren in Rasses und zahlreiche Winterwanderungen in der Umgebung unternehmen. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Naturfreundehaus La Prise-Milord (Section La Côte-Peseux) liegt nördlich von St. Sulpice im Val- de-Travers. Die Landschaft des Val-de-Travers ist geprägt von Tannenwäldern, schroffen Kalkformationen und den Jurahöhen mit vielseitigen Wandermöglichkeiten. In den «Métaries», alten Bergbauernhöfen, die zu Berggasthäusern erweitert wurden, finden Wanderer Stärkung. Die Schluchten von Poëta-Raisse, die Grotten von Môtiers und der Lauf der Areuse sind Ausdruck der Jahrhunderte wirkenden Kraft des Wassers, das sich enge Passagen durch die Felsen gebahnt hat. Saint-Sulpice beherbergt ein Ecomuseum zum Thema Wasserkraft. Das Chalet bildet einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge zum Creux-du-Van, einer natürlichen Felsenarena gewaltigen Ausmaßes. 160 m hohe, senkrechte Felswände umschließen einen vier Kilometer langen und über einen Kilometer breiten Talkessel. Oder zum dem Chapeau-de-Napoléon (Napoleonshut), einem Berg und Aussichtspunkt oberhalb von Saint-Sulpice, dem die markante Form den Namen verliehen hat. Im Winter geht es zum Schifahren und Schlitteln in Buttes – La Robella, zum Langlaufen in Verriéres – Bayards oder zum Eislaufen auf dem Tailléres-See.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken