Lamprechtsofen-Höhlengaststätte

664 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Sommer: nur tagsüber geöffnet

Winter: nur tagsüber geöffnet, DO Ruhetag

Mobil

+43 676 448 07 91

Telefon

+43 6582 83 43

Homepage

www.gasthaus-lamprechtshoehle.eu

Betreiber/In

Elisabeth Hollaus

Räumlichkeiten

Matratzenlager
6 Schlafplätze

Details

  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt
  • Kreditkarten

Lage der Hütte

Die Lamprechtsofen-Höhlengaststätte (auch Gasthaus Lamprechtshöhle genannt) befindet sich direkt am Eingang der gleichnamigen Lamprechtshöhle im Saalachtal im Herzen des Pinzgau.

Die Lamprechtshöhle zählt zu den weltweit längsten Durchstiegshöhlen. Bei ihrem Durchschreiten überwindet man 1.600 Höhenmeter. Die ersten 700 m kann man als Wanderer allein erkunden, die restlichen 900 m gemeinsam mit einem Höhlenführer. Die Höhle ist das ideale Ausflugsziel für erfahrene Wanderer sowie Familien mit Kindern.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Das Gasthaus Lamprechtsofen liegt direkt an der L311 zwischen den Ortschaften St. Martin und Weißbach bei Lofer. Man kann mit dem Auto zufahren. Öffentlich nimmt man den Postbus Nr. 260, der direkt vor der Gaststätte hält.

Gehzeit: k.A.

Höhenmeter: k.A.

Alternative Routen
Da der Gasthof direkt am Tauernradweg liegt, kann man auch mit dem Rad kommen.
 

Leben auf der Hütte

Das 2011 renovierte Wirtshaus bietet Gästen ein sehr gepflegtes, gemütliches Ambiente, in dem es sich nach einer Höhlenwanderung wunderbar verweilen lässt.

Auf der Speisekarte stehen einfache Gerichte wie Grillwürstel, Leberkäse und Pommes. Der Wirtin Elisabeth Hollaus ist es aber auch wichtig, selbstgekochte, einheimische Gerichte auf die ständig wechselnde kleine Karte zu bringen.

Dazu verarbeitet sie frische Produkte von lokalen Betrieben, wie etwa Alpenkräuter, Biogemüse aus dem eigenen Garten oder von benachbarten Bauern, Rindfleisch von Kühen aus dem Naturpark und frisches Wild sowie Fisch aus dem Saalachtal.

Der Käse kommt von der Kallbrunnalm, die direkt über der Lamprechtshöhle liegt. Frischgebackene Leckereien wie Kuchen und diverses Gebäck bzw. Brot runden das Angebot ab. Auch Marmeladen, Tees und Säfte werden selbst zubereitet.

Auf der Lamprechtsofen Höhlengaststätte finden regelmäßig Veranstaltungen statt, öffentliche wie private. So ist beispielsweise jeden Freitag (auf Vorbestellung) Ripperlschmaus oder jeden Donnerstag Laternenwanderung, bei der man zuerst durch die Höhle geführt wird und anschließend eine Jause genießt.

Außerdem kann man hier Hochzeiten, Firmenfeste oder Geburtstage feiern. Vor allem für Kinder gibt es ein besonders interessantes Geburtstags-Angebot: Zu Beginn werden die Kinder mit einem Begrüßungs-Vitamin-Cocktail überrascht. Anschließend findet eine Schatzsuche in der Lamprechtshöhle statt. Zum Schluss gibt es entweder ein Picknick in der Höhle oder einen Geburtstagstisch im Gasthaus.
 

Gut zu wissen

Bezahlt wird bar oder mit EC-/Kredit-Karte. Hunde können mitgebracht werden. Der Handyempfang ist sehr gut.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die Gaststätte eignet sich weniger für Gipfelbesteigungen, es bieten sich aber folgende Ausflugsmöglichkeiten an: Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer, Vorderkaserklamm im Naturschutzgebiet Vorderkaser in St. Martin bei Lofer, Innersbachklamm in Reith bei Unken. 

Anfahrt

L311 nach St. Martin und Weißbach

Parkplatz

direkt an der Hütte

Hütte • Salzburg

Erich-Sulke-Hütte (1.100 m)

Die Erich-Sulke-Hütte liegt auf einer Höhe von 1.100 m südlich von Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen. Das Haus wird als Selbstversorgerhütte geführt und ist im privatem Besitz. Das ganzjährig geöffnete Haus ist im Sommer ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen sowie für Mountainbiker und im Winter erfreuen sich Skifahrer an dem reichen Angebot an Pisten der Umgebung. Die Zufahrt zum Haus ist mit dem privatem Fahrzeug möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Auf der Winklmoosalm, einem weit ausgedehnten Gebiet mit prachtvollen Almwiesen zwischen der Steinplatte (1.869 m) und dem Dürrnbachhorn (1.776 m) im Gebiet der Chiemgauer Alpen, liegt die ganzjährig geöffnete und ausgesprochen kinderfreundliche Traunsteiner Hütte. Im Sommer treffen sich hier die Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker, im Winter Schneeschuhwanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler. Die Gipfeltouren – ob nun für Wanderer oder Skitourengeher – können sich durchaus in die Länge ziehen. Auf das Sonntagshorn etwa (1.961 m) muss man mit gut 5 h Gehzeit rechnen. Es gibt freilich auch deutliche kürzere wie auf das Dürrnbachhorn (1.776 m, maximal 2 h Gehzeit), und auch die Hütte an sich ist auf sehr kurzem Weg zu erreichen. Den allerschönsten Ausblick genießt man von der Kammerköhralm aus, von wo aus man auch noch den Gipfel des Kammerköhrs (1.506 m) erreichen kann. Und von Unken im Salzburger Land führt eine wunderschöne Mountainbiketour auf die Hütte.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Neue Bubenreuther Hütte ist eine geräumige und familienfreundliche Selbstversorgerhütte in Piesendorf-Walchen in der Salzburger Gebirgsregion der Kitzbühler Alpen. Sie liegt am Fuße des Rohrer Bergs und in unmittelbarer Nähe zum Skigebiet des Erlebnisbergs Nagelköpfel. Auch die Schmittenhöhe in der Region Kaprun/Zell am See und das Kitzsteinhorn lassen sich von der Hütte aus gut erreichen. Sie ist idealer Ausgangspunkt für Wanderer und Mountainbiker, Skifahrer und Skitourengeher.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken