Anzeige

Lalidererspitzen-Biwak

2.500 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+43 512 587828

Homepage

www.alpenverein-ibk.at

Betreiber/In

Österreichischer Alpenverein Innsbruck

Räumlichkeiten

Matratzenlager
6 Schlafplätze
Anzeige

Lage der Hütte

Das Lalidererspitzen-Biwak (2.500 m), auch Karl-Schuster-Biwak genannt, zählt zu den modernsten Biwakschachteln in den Alpen. Gelegen oberhalb der Laliderer Wände und der Laliderer Spitze im Naturpark Karwendel, ist das Biwak ein Notfall-Stützpunkt im Falle eines Schlechtwettereinbruchs oder einer Verletzung. Maximal dient es noch Bergsteigern, die in die Dunkelheit geraten als Schlafmöglichkeit. Das Biwak ist keine Ausflugshütte und kein Ort für private Feiern. Es muss primär für in Not geratene Bergsteiger und Bergsteigerinnen frei bleiben. Es gibt kein Wasser, 6 Personen finden Unterschlupf.

Kürzester Weg zum Biwak

In Scharnitz nach der ersten Brücke vor der Kirche links abbiegen. Das Auto nach ca. 500 m am gebührenpflichtigen Parkplatz abstellen. Von Scharnitz nimmt man am besten das Taxi Mair (+43 5213 5363) und lässt sich über das Hinterautal zur Kastenalm chauffieren.

Bei der Kastenalm links ins Rossloch bis zum Hinteren Boden gehen. Danach auf dem Weg weiter nach Osten, nach einiger Zeit das Bachbett nach links queren. Weg ins Bockkar nehmen (schwer zu finden). Durch das Bockkar in einer langen Linkskurve zum Biwak hinauf.

Gehzeit: 4:30 h (ab Kastenalm)

Höhenmeter: 1.280 m

Gut zu wissen

Das Lalidererspitzen-Biwak ist eine Notunterkunft für maximal 6 Personen. Matratzen und Not-Telefon sind vorhanden. Kein WC, kein Fließwasser. Solarstrom vorhanden. Kein Handy-Empfang. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Kastenalm auf 1.220 m, die in 4:30 h Gehzeit zu erreichen ist.

Gipfelbesteigungen: Lalidererspitze (2.588 m, 10 min), Laliderer Wand (2.620 m, 1 h).

Anfahrt

Von Seefeld oder Mittenwald in Bayern nach Scharnitz. Dort in das Hinterautal Richtung Gleirschhöhe abzweigung und bis zum Parkplatz beim Wiesenhof fahren. Weiter mit dem Taxi bis zur Kastenalm im Hinterautal. 

Parkplatz

Parkplatz Wiesenhof

Bergwelten entdecken