Lagginbiwak

2.428 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mobil

+41 27 946 63 41

Homepage

http://www.section-monte-rosa.ch/de/unsere-hutten/lagginbiwak

Betreiber/In

Irma Zumstein-Zenklusen

Details

  • Winterraum

Lage der Hütte

Das Laggin-Biwak des SAC befindet sich im Laggintal im Kanton Wallis, wenige Kilometer nördlich der italienischen Grenze, und wird betreut von der Sektion Monte Rosa. 

Es liegt nordöstlich des Lagginhorns in den Walliser Alpen auf 2.428 m Höhe. Das Biwak wurde 1983 als Alu-Konstruktion neu errichtet und ersetzte das alte, im Jahre 1981 durch eine Staublawine zerstörte Biwak aus dem Jahr 1959. 

Der Zustieg erfolgt im Sommer von Simplon Dorf über Weng, Antonius und Färicha (3 h) und im Frühjahr von Simplon Dorf über Bodme (Fahrstraße bis 1.800 m) und Blaus Seewji-Sattel.

Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 

Gut zu wissen

In dem unbewarteten aber immer offenen Biwak stehen 10 Schlafplätze zur Verfügung. Decken vorhanden, Kochmöglichkeit, Notfunkgerät (K-Kanal).

Touren und Hütten in der Umgebung 

Wenghorn (2.587 m), Fletschhorn (3.993 m, 7 h), Lagginhorn (4.010 m), Tällihorn (3.448 m), Balmhorn (2.870 m)

Alpine Wanderungen: Zur Weissmieshütte via Fletschhornjoch oder Lagginjoch, Allmagellerhütte via Weissmiessattel und Zwischbergpass.

Anfahrt

Von Brig-Glis oder von der italienischen Seite (Domodossola) über den Simplonpass nach Simplon-Dorf.

Parkplatz

Simplon-Dorf

Hütte • Tessin

Capanna Alzasca (1.734 m)

Die Hütte wurde aus zwei Gebäuden der Alzascaalm realisiert und liegt umgeben von lichten Lärchenwäldern auf einer Meereshöhe von 1.734 m. Der Zustieg und die Umgebung bieten grandiose Landschaften vom Fluss Maggia bis zum Bergsee. Im Hauptgebäude befindet sich außedem eine komplett eingerichtete Küche mit fließend em Wasser, einem Holz- und Gasofen sowie Geschirr für 35 Personen. Der Aufenthaltsraum fasst 30 Personen und es gibt ein WC mit Waschgelegenheit. Die Capanna d'Alzasca befindet sich im Besitz der CAS Sektion Locarno und wird von freiwilligen der Sektion in den Sommermonaten betreut. Für alle Aufstiege zur Capanna d'Alzasca muss man vier bis fünf Stunden einplanen. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Seen von Alzasca und Sascola und für Überquerungen zu anderen Hütten und Täler.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Wallis

Arbenbiwak (3.224 m)

Das Arbenbiwak des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Wallis befindet sich auf 3.224 m Höhe. Die Sektion Zermatt erhielt es 1977 als Geschenk von der Königliche Niederländische Alpenvereinigung (KNAV) anlässlich des 75. Jubiläums des KNAV.  Das in den Walliser Alpen, am Fuße des Ober Gabelhorn gelegene Biwak dient als Stützpunkt für erfahrene Bergsteiger mit entsprechender Ausrüstung und ist als Ziel für einfache Wanderungen nicht geeignet. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Im Jahr 2002 wurde die Cristallinahütte im Kanton Tessin auf dem Cristallinapass in 2.575 m Höhe errichtet. Der Pass in den Tessiner Alpen ist der Übergang zwischen Valle Bavona und Bedrettotal. Die Hütte ist im Besitz des Schweizer Alpinen Clubs und wird von der Sektion Tessin betreut.  Der ursprüngliche Standort lag auf 2.349 m und wurde 1999 von einer Schneelawine komplett zerstört. Die jetzige Lage der Hütte bietet den Gästen ein atemberaubendes Panorama auf die Gletscher des Basodino. Rund um die Hütte gibt es zahlreiche lohnenswerte Wander- und Bergtouren. Auch für Familien ist die Hütte ein geeignetes Ziel. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken