Cimone-della-Bagozza-Hütte

1.600 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 3493016270

Telefon

+39 0346 56300

Betreiber/In

Silvio Visini

Räumlichkeiten

Zimmer Winterraum
20 Zimmerbetten 20 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Cimon-della-Bagozza-Hütte liegt sehr schön in den „Campelli di Schilpario", einer märchenhaften, ursprüngichen Landschaft in den Bergamasker Alpen. Man nennt diese Bergregion auch die „kleinen Dolomiten der Bergamasker Alpen".
Die Hütte ist vom Talort Fondi bequem zu erreichen und deshalb auch ein beliebtes Ausflugsziel für Tagesgäste.

Die Cimon-della-Bagozza-Hütte ist ein beliebtes Ausflugsziel. Familien mit Kindern, Wanderer und Kletterer finden sich hier ein. Es gibt mehrere Gründe dafür, dass dieses ganzjährig bewirtschaftete Schutzhaus so beliebt ist. Besonders attraktiv ist das Tourenangebot, von einfachen Wanderungen, lohnenden Gipfelzielen und anspruchsvollen Kletterrouten am Cimon della Bagozza.
Eine weitere Besonderheit ist die gute, heimische Küche mit ihren schmackhaften Gerichten, bei denen die „Polenta" nie fehlen darf. Sommer wie Winter wird immer frisch gekocht und die Einkehr, vor oder nach einer Tour, gehört einfach dazu.
Die 20 Gästebetten befinden sich alle im Bettenlager. Einfach, aber gut. So lautet die Devise der Cimon-della-Bagozza-Hütte.

Anfahrt

Von Iseo folgt man der Strada Provinciale 510 (SP 510) bis nach Costa Volpino. Man folgt stets der Strada Provinciale 510 bis Boario Terme (BS) und fährt in westliche Richtung auf die Strada Provinciale 294 (SP 294) bis nach Schilpario und weiter in Richtung Passe del Vivione. Bald erreicht man den Ausgangspunkt des Hüttenaufstieges in der Ortschaft Fondi.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in Fondi

Die Ca Runcasch Hütte, eine ehemalige Sennhütte, ist heute eine beliebte Unterkunft im Herzen der Berninagruppe. Die Hütte ist in den Sommer- und Wintermonaten bewirtschaftet und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren und einfache Wanderungen.  Die Hüttenwirte verwöhnen ihre Gäste mit regionalen Gerichten und ausgezeichneten hausgemachten Süßspeisen.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Alberto-Grassi-Hütte, oder La Grassi, wie sie liebevoll von den Einwohnern von Lecco genannt wird, liegt auf einem uralten Verbindungsweg zwischen der Val Brembana und der Valsassina in den Orobischen Alpen einem Gebirgszug der Bergamasker Voralpen.  In unmittelbarer Nähe der Hütte finden Kletterer eine Vielzahl von einfachen und mittelschwierigen Routen. Die Grassihütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des „Sentiero delle Orobie".
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Prudenzini-Hütte (ital. Rifugio Prudenzini) liegt auf 2.235 m in der Val Salarno in der Adamello-Presanella-Gruppe. Die Hütte wurde in der Gründerzeit des alpinen Tourismus von der Sektion Brescia des Italienischen Alpenclubs CAI errichtet und immer wieder erweitert, so dass es heute auch größeren Bergsteigergruppen Unterkunft bietet.  Die Hütte ist in der Sommersaison von 20. Juni bis 20. September geöffnet und verfügt über einen Winterraum, der in der Skitourensaison genutzt werden kann.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken