Arbenbiwak

3.224 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Nicht bewartet.

Telefon

+41 76 535 57 70

Homepage

http://sac.zermatt.ch/arbenbiwak/

Betreiber/In

Urban Biner

Details

  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Arbenbiwak des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Wallis befindet sich auf 3.224 m Höhe. Die Sektion Zermatt erhielt es 1977 als Geschenk von der Königliche Niederländische Alpenvereinigung (KNAV) anlässlich des 75. Jubiläums des KNAV. 

Das in den Walliser Alpen, am Fuße des Ober Gabelhorn gelegene Biwak dient als Stützpunkt für erfahrene Bergsteiger mit entsprechender Ausrüstung und ist als Ziel für einfache Wanderungen nicht geeignet.

Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 

Leben auf der Hütte 

In dem unbewarteten, ganzjährig geöffneten Biwak stehen 15 Schlafplätze zur Verfügung. Für Wanderer ist weder der Zustieg noch die umliegenden Touren geeignet. Erfahrung im hochalpinen und vergletscherten Gelände mit dementsprechender Ausrüstung ist notwendig.

Gut zu wissen

Reservierung ist nicht möglich, gute Mobilfunk-Verbindung (Swisscom, Sunrise), Notfunk, Gas vorhanden, Küchen-Utensilien vorhanden, Licht mit Solarstrom, Brunnen vor der Hütte, (kein Trinkwasser - abkochen).

Touren in der Umgebung

Ober Gabelhorn WSW-Grat (Arbengrat), Ober Gabelhorn S-Wand, Aebihorn (3.473 m) und Pointe de Zinal (3.789 m)

Anfahrt

Über Montreux und Martigny ins Rhonetal. Alternativ über den Grimselpass oder Rhonegletscher ins Tal. Bei Visp der Beschilderung nach Zermatt folgen.

Parkplatz

Bei der Gondelbahn

Direkt am wilden Gratkamm des La Singla (3.714 m) im Kanton Wallis steht auf 3.179 m das schmucke Biwak L'Aiguillette à la Singla. Es Biwak befindet sich in einer der einsamsten Bergregionen der Schweiz und man erreicht es am besten von der Cabane des Vignettes in ca. 2:30 h oder von Chanrion in gut 5 h. Der Zustieg erfolgt immer über Gletscher! Das Biwak, welches im Besitz der CAS Sektion Chasseron steht, eignet sich für erfahrene Alpinisten und Skitourengeher. Für Alpinisten mit genügend Erfahrung ist das Biwak ein ideales Basislager und es befinden sich genügend anspruchsvolle Touren für Skifahrer und Bergsteiger in der Umgebung der Hütte. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Refuge des Bouquetins liegt auf einer Höhe von 2.980 m - hoch über dem Haut Glacier d'Arolla und am Fuße des Grates zur Bouquetins auf 3.838 m. Das unbewartete Biwak verfügt über 20 Plätze (4 Plätze befinden sich im Holzlagerraum und sind nicht beheizt) und ist im Besitz der SAC Sektion Val-de-Joux. Der Zustieg von Arolla ist im Sommer und Winter in ca. 3:30 h zu bewältigen, er verlangt jedoch einiges an Gletschererfahrung und die dafür nötige Ausrüstung. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Bivouac du Dolent La Maye (2.667 m) liegt am Fuße des Rossettes Pass (2.700 m) auf der linken Seite des Dolent Gletschers. Das sehr einfache Biwak bietet max. 14 Personen Platz und ist im Besitz der CAS Sektion de la Gruyère. Der Zustieg ist schwierig und man sollte eine gehörige Portion an alpiner Erfahrung mitbringen. Für den Aufstieg von La Fouly sollte man ca. 3 h einplanen. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken