Wie wird das Wetter?

Wetterregel: Federwolken – Ein Blick in die Zukunft

Wetter • 15. April 2016
von Andreas Jäger

Fedrige Wölkchen am blauen Himmel wirken harmlos – und sind es auch. Zumindest am selben Tag. Was sie uns über das Wetter der kommenden Tage verraten, ist etwas schwieriger zu entschlüsseln. Wie, das erfährst du hier.

Bergwetter
Foto: Herbert Raffalt
Federwolken am Himmel: Bestes Fotowetter

Manchmal entdeckt man fedrige Wölkchen am ansonsten blauen Himmel und spürt instinktiv – da besteht keine Gefahr.
Für Bergführer Herbert Raffalt sind diese oft gebogenen Federwolken sogar ein sehr gutes Wetterzeichen: „Da passiert noch lange nichts, das wird ein Tag mit ausgezeichnetem Berg- und Fotowetter!“
 
Der aktuelle Tag ist also gesichert. Aber die Federwolken verraten auch, wie das Wetter morgen und übermorgen wird.
 

Der Faktor Wind

Diese sogenannten Cirruswolken sind in weit über 5.000 Meter Höhe zu Hause. Wasser kommt dort oben fast nur mehr gefroren vor und daher bestehen Federwolken aus kleinen Eispartikeln, die ihnen das faserige, luftige Aussehen verleihen. Für ihre gezogenen, schlierigen Formen sorgt jedoch erst der Wind, und der verrät viel über das Wetter.
 

Zugrichtung ist entscheidend

Oft sieht man die hohen Federwolken in eine andere Richtung driften als die tieferen Haufenwolken. Stellt man sich jetzt mit dem Rücken zum Wind, gilt Folgendes:

  • Schlechtes Wetter kommt auf, wenn die hohen Federwolken den Weg der tieferen Haufenwolken von links nach rechts kreuzen. In diesem Fall nähert sich ein Tiefdruckgebiet mit seinem Frontensystem.
  • Kreuzen die hohen Federwolken die Zugrichtung der tieferen Wolken allerdings von rechts nach links, also umgekehrt, zieht das Tief mit dem schlechten Wetter ab. Das Wetter wird besser.
Federwolken und Haufenwolken
Foto: mauritius images/ Helmut Meyer
Cirruswolken im Himmel über Bayern, darunter dünklere Haufenwolken. Das Verhältnis ihrer jeweiligen Zugrichtungen zueinander bestimmt das Wetter der nächsten Tage
20 Wetterregeln
Foto: Benevento Publishing

Das große kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss
Servus Buchverlag
Autor: Andreas Jäger
Fotograf: Herbert Raffalt
ISBN: 978-3710400292

Bergwelten entdecken