Kaltenbrunner und Habeler im Iran

Verlosung: Vorpremiere „Der Damavand“

Gewinnspiel • 12. September 2018

175 Jahre ist es her, dass der erste Österreicher auf dem höchsten Gipfel des Iran, dem Damavand (5.671 m), stand. 2018 unternahm der Botaniker Jalil Noorozi gemeinsam mit Gerlinde Kaltenbrunner und Peter Habeler wieder Expedition auf den erloschenen Vulkan. Mit etwas Glück könnt ihr bei der exklusiven Vorpremiere des dabei entstandenen Films im Naturhistorischen Museum in Wien dabei sein!

Damavand Iran
Foto: Getty Images
Der höchste Berg im Iran: der Damavand (5.671 m)

Im Mai 1843 bestieg der Botaniker und Pflanzensammler Theodor Kotschy als erster Österreicher den 5.671 Meter hohen Damavand, den höchsten Berg im heutigen Iran. Der studierte Theologe entdeckte dabei viele neue Pflanzen und brachte wahre Schätze mit in die Heimat. Kotschy legt so den Grundstein für die international bedeutendste botanische Sammlung iranischer Pflanzen, die im Naturhistorischen Museum in Wien beherbergt ist. Anlässlich dieses Jubiläums macht sich der dort forschende iranische Botaniker Jalil Noorozi auf den Weg, den erloschenen Vulkan im Elbrus-Gebirge erneut zu erklimmen. Zwei der besten Alpinisten der Welt stehen ihm als Bergführer zur Seite: Gerlinde Kaltenbrunner und Peter Habeler. Für Bergwelten erkundet die österreichisch-iranische Seilschaft die einzigartige Welt des Orients. 

Mitmachen und gewinnen

ServusTV veranstaltet am 19. September eine exklusive Vorpremiere von „Der Damavand – Gerlinde Kaltenbrunner und Peter Habeler im Iran“ im Naturhistorischen Museum in Wien. Wir verlosen 5 x 2 Tickets für die Veranstaltung!

Ablauf

  • 19:00 Uhr: Einlass und Empfang
  • 20:00 Uhr: Start der Vorpremiere
  • Anschließend: Talk mit Gerlinde Kaltenbrunner, Peter Habeler und Hans-Peter Stauber.

Kommentiere einfach hier oder unter dem Beitrag auf Facebook, warum du gerne dabei wärst und schon nimmst du am Gewinnspiel teil! 

Teilnahmeschluss ist am 16. September 2018 um 23:59 Uhr.

Bergwelten auf ServusTV

ServusTV zeigt die Doku „Bergwelten – Der Damavand“ am 24. September um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland.

Mehr zum Thema

Damavand Iran
Zu DDR-Zeiten eroberten die Brüder Heinrich die Berge – dann trennten sich ihre Wege. 30 Jahre und einige Schicksalsschläge später beschlossen sie, wieder gemeinsam einen Gipfel zu besteigen. Der „heilige Berg der Perser“ führte sie nicht nur zusammen, sondern ließ sie auch ein Land entdecken.
Sea to summit: Benedikt Böhm auf dem Damavand im Iran
Riesige Gebirgsketten, über 40 Viertausender, zahlreiche Gletscher: die islamische Republik am Persischen Golf lockt immer mehr Bergsportler aus aller Welt. Auch Speed-Bergsteiger Benedikt Böhm. Er wagte ein ganz besonderes Vorhaben: „Sea to Summit“ – mit Mountainbike, Laufschuhen und Tourenski nonstop von Meereshöhe auf den Gipfel des Damavand (5.671 m). Ein Abenteuer mit Hindernissen.
Wenn der Wunsch, ferne Berge zu erkunden und tief in fremde Kulturen einzutauchen unaufhaltsam wird, bucht man entweder ein Ticket nach Indien, um sich selbst zu finden oder fliegt in den Iran, um Ski zu fahren. Fotograf Kristof Stursa hat sich für Letzteres entschieden und nimmt uns mit seinen Fotos auf eine exotische Reise und einen Skitrip der etwas anderen Art mit.

Bergwelten entdecken