Hütten-Neubau

Neue Seethalerhütte: Gewinne eine Übernachtung für 2 Personen!

Gewinnspiel • 6. Dezember 2018
von Christina Schwann

Wolltest du immer schon mal als einer der ersten auf einer komplett neu errichteten Alpenvereinshütte übernachten? Noch dazu in einer der grandiosesten Bergkulissen Österreichs? Wenn ja, dann spiel mit! Wir verlosen 8 x 2 Übernachtungen mit Halbpension auf der Neuen Seethalerhütte auf 2.740 m am Dachstein.

Neue Seethalerhütte
Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
Die Neue Seethalerhütte auf 2.740 m

Dieses Jahr wurde der Ersatzbau der traditionsreichen Seethalerhütte am Dachstein (Oberösterreich) fertiggestellt – wir haben darüber berichtet. Die Neue Seethalerhütte ist äußerst sehenswert geworden und beeindruckt wie eh und je durch ihre exponierte Lage. Wenn du dort als einer der ersten übernachten willst, lies diesen Artikel fertig und beantworte am Ende unsere Gewinnfrage.

Hütte mit Geschichte

Der Dachstein, 2.995 m, Grenzgipfel zwischen der Steiermark und Oberösterreich und Symbol für das UNESCO-Weltnaturerbe und Europaschutzgebiet Dachstein. Am Fuße dieses mächtigen Steinkolosses errichtete der Bergführer Johann Georg Seethaler auf 2.740 m Höhe bereits 1929 einen einfachen Unterstand an exponierter Stelle, nur wenige Meter neben der rund 1.000 m senkrecht abfallenden Dachsteinsüdwand.

Der Alpenverein Austria erwarb die Hütte bald darauf, erweiterte sie immer wieder und versuchte sogar einen Winterbetrieb aufrecht zu erhalten. Aufgrund der massiven Schneeverwehungen, die die Hütte regelrecht unter sich begruben, wurde dieses Vorhaben aber bald aufgegeben. Nichtsdestotrotz war die Hütte immer ein wichtiger Stützpunkt, um, wie es Hüttenwirt Wilfried Schrempf bezeichnet, „auf die Südwandkletterer aufzupassen“.

Die Neue Seethalerhütte am Dachstein

Als sich im Sommer 2014 im ansonsten massiven Dachsteinkalk unter der Hütte ein Loch auftat, in dem die Hütte zu versinken drohte, schien das beinahe das Aus für die legendäre Hütte zu sein. Der Alpenverein Austria hatte aber Glück im Unglück, denn der Grundbesitz rund um die Hütte ließ es zu, einen nur wenige Meter entfernten Standort für einen Ersatzbau zu finden. Die weitere – außerst spannende – Geschichte bis zum symbolischen Spatenstich, könnt ihr hier nachlasen:

Neue Seethalerhütte Baubeginn
Zum Spatenstich für den Ersatzbau der Seethalerhütte an der Grenze zwischen Steiermark und Oberösterreich goss es wie aus Kübeln – zudem war er ein symbolischer, denn wo sollte man im zerklüfteten Dachsteinkalk auf fast 3.000 m zu graben beginnen? Christina Schwann war auf der höchstgelegenen Baustelle Oberösterreichs und berichtet von einem der spannendsten alpinen Bauprojekte des Jahres.

Österreichs spektakulärste Baustelle

2017 und 2018 wurde auf Oberösterreichs höchst gelegener – und wohl auch spektakulärsten Baustelle – im Akkord gearbeitet. Wer das Wetter am Dachstein kennt – vor allem die starken Winde, die über die Südwand aufsteigen gepaart mit Nebel, Schneefall und Gewitter – der kann sich vorstellen, dass die Bauarbeiter somanches aushalten mussten und die Hubschrauberpiloten keine Angsthasen sein dürften.

Wie die neue Hütte, die in puncto Funktionalität, Ökologie und Optik allen Ansprüchen der modernen Technik genügen muss, auf 2.740 m entstand, könnt ihr euch hier ansehen:

Baustelle Seethalerhütte auf 2.740 m, Anfang Juli 2018
Im Juli 2017 wurde bei Graupelschauer und gerade einmal 3 Grad plus der Spatenstich für den Ersatzbau der Seethalerhütte am Dachstein gesetzt (wir haben berichtet). Christina Schwann war nun neuerlich auf der Baustelle auf 2.740 m und hat sich den aktuellen Baufortschritt angesehen.

Hütte 2.0: Modern und gemütlich

Nun ist es aber soweit – die Hütte des Alpenvereins Austria, entworfen von den Architekten Stephan Hoinkes und Thomas Heil von „dreiplus“ und aufgestellt von der Firma STEGER Bautauf ist fertig! Sie besticht durch ihr modernes Design und ihre Funktionalität. Das Untergeschoss ist betoniert und beherbergt die gesamte Technik. Die wohlig und warmen Obergeschosse sind komplett aus Holz – dort befinden sich 22 gemütliche Gästeschlafplätze. Die Fassade ist mit Metallschindeln versehen, die Wind und Wetter trotzen, Solarpaneele fangen die Sonnenenergie ein und der Eingang ist windabgewandt und – hoffentlich – auch im Winter zugänglich. Aber dafür sorgt ohnehin Hüttenwirt Wilfried Schrempf, der übrigens der größte Fan der neuen Hütte ist.

Modernes Design: Die Neue Seethalerhütte

Gewinne eine Übernachtung mit Halbpension für 2 Personen!

Du willst die einmalige Gelegenheit nutzen, die Neue Seethalerhütte als einer der ersten zu besuchen und aus erster Hand zu erfahren, wie eine derart moderne Hütte funktioniert und wieviel Technik dahintersteckt? Dann mach bei unserem Gewinnspiel mit! Beantworte in den Kommetaren unten einfach unsere Gewinnfrage und gib an, an welchem der beiden möglichen Termine du gerne auf der Hütte übernachten würdest. Unter den richtigen Antworten werden 8 x 2 Übernachtungen ausgelost. Teilnahmeschluss ist am 13. Dezember.

Möglichen Termine:

  • 26.12.2018
  • 02.01.2019

Gewinnfrage: In welchem Jahr wurde die Seethalerhütte erstmals errichtet?

Bergwelten-Tipp

Zur Hütte kommen müsst ihr selber, der Weg dorthin per Gondel (täglich von 8:30 bis 16:50 Uhr) und über den präparierten Gletscherweg ist aber nicht schwer und dabei trotzdem spektakulär. Im Winter feste Bergschuhe und Stöcke nicht vergessen. Eine detaillierte Beschreibung zu Anreise und Zustieg findet ihr auf unserer Hüttenseite sowie in der Tourenbeschreibung zur Hütte. Treffpunkt auf der Hütte ist an beiden Terminen um circa 16.00 Uhr. 

Auf dem Weg zur Neuen Seethaler Hütte
Hütte • Oberösterreich

Seethalerhütte (2.740 m)

Ganz oben auf dem Dachstein liegt die Seethalerhütte (2.740 m), die damit die höchstgelegene in der Dachstein-Tauern-Region ist. Sie befindet sich direkt am Ausstieg des Johann-Klettersteigs und unmittelbar am Fuße des Hohen Dachsteins. Sie bietet atemberaubende Ausblicke auf die gesamten Hohen Tauern. Hierher kommen oft Tageswanderer, die mit der Dachstein-Südwandbahn heraufgefahren sind und über den Gletscherweg vom Hunerkogel herüberwandern; aber auch viele Bergsteiger, die ins Dachsteinmassiv aufbrechen wollen, nutzen das Schutzhaus als Basisstation. Der Klettersteig, der hier endet, führt direkt durch die Südwand und ist nur für erfahrene Bergsteiger zu empfehlen. Vermutlich aufgrund des auftauchenden Permafrostes tat sich unter der Hütte im Sommer 2016 ein großes Loch auf. Obwohl die Hütte notdürftig abgestützt wurde, war schnell klar, dass eine Sanierung unmöglich ist. Aus diesem Grund entschloss sich die Sektion Austria des Österreichischen Alpenvereins die Hütte mittels Ersatzbau neu zu erreichten.  Mehr zum Ersatzbau Seethalerhütte kann in unserer Reportage nachgelesen werden. Mit 25.12.2018 nimmt die Neue Seethalerhütte ihren Betrieb auf. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Der Preis wird vom Alpenverein Austria und von Hüttenwirt Wilfried Schrempf zur Verfügung gestellt. Danke auch an Christina Schwann, die die Neue Seethalerhütte während der Bauarbeiten mehrmals besucht und auf Bergwelten.com darüber berichtet hat.

Mehr zum Thema

Neue Seethalerhütte Baubeginn
Zum Spatenstich für den Ersatzbau der Seethalerhütte an der Grenze zwischen Steiermark und Oberösterreich goss es wie aus Kübeln – zudem war er ein symbolischer, denn wo sollte man im zerklüfteten Dachsteinkalk auf fast 3.000 m zu graben beginnen? Christina Schwann war auf der höchstgelegenen Baustelle Oberösterreichs und berichtet von einem der spannendsten alpinen Bauprojekte des Jahres.
Zeppezauerhaus
Du liebst die Berge und kannst dir ein dauerhaftes Leben auf der Hütte vorstellen? Du weißt, dass das mit viel Arbeit verbunden ist und bringst den nötigen Eifer mit? Dann könnte einer der folgenden AV-Stützpunkte schon bald (zumeist ab der Sommersaison 2019) dein neues Zuhause werden!
Auch im Winter ein Traum-Ziel: Die Dolomitenhütte (1.616 m) in Osttirol
Auch im November, den viele Hütten für eine Betriebspause nutzen, war bei euch von Hütten-Müdigkeit keine Spur! Stützpunkte zum Skitourengehen, Schneeschuhwandern und Rodeln stehen bereits hoch im Kurs, aber seht selbst! Das waren die meistgesuchten Hütten auf Bergwelten.com im Vormonat.

Bergwelten entdecken