Bergwelten on Tour: Ötztal

Video: Das Ötztal - Tal der Vielfalt, Tal der Gegensätze

Video • 18. Oktober 2017

Die neue Servus TV-Serie „Bergwelten on Tour“ zeigt das Ötztal von allen Seiten: Die Doku erzählt Geschichten von Alpinisten und Agenten, von Wein und Wasser, von jungen Bikern und alten Sturschädeln. „Bergwelten on Tour“ am 22. Oktober um 20.15 Uhr auf Servus TV!

Im Ötztal
Foto: Rudi Wyhlidal
Im Ötztal

Im Ötztal findet man nicht nur endlos Wanderkilometer, Kletterrouten, Skipisten und 007-Spuren, die Landschaften des Tals sind in ihren unterschiedlichsten Prägungen auch Grundlage für besondere kulinarische Produkte: Hier gedeihen Hochlandrinder genauso wie Weinreben. Tief drinnen und weit droben im Windachtal – das in die so genannte „Stille Seite“ Söldens abzweigt – begegnet der Wanderer ungewöhnlichen Tierrassen. Michael Wilhelm züchtet hier Yaks und Zackelschafe, deren Fleisch bei Spitzenköchen heiß begehrt ist.

Klettern im Ötztal: Bergwelten On Tour

Der 39-Jährige wollte eigentlich Bildhauer werden, musste das Kunsthandwerk jedoch nach dem frühen Tod der Eltern aufgeben und übernahm mit 17 Jahren den Hof. Kurz darauf holte er „in jugendlicher Naivität“ exotische Rassen in seinen Stall und traf damit auf mehr als nur etwas Skepsis. Doch die Rinder mit ihrem langen wehenden Haar fügen sich perfekt in die Ötztaler Höhe ein. Auf den scheinbar so kargen Alpenwiesen rupfen sie genüsslich die reichhaltigen Wildkräuter. Und das schmeckt man den Tieren an.   Inzwischen beliefert Michael Spitzenköche der so genannten alpinen Schule, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz heimische Produkte verwerten. Aus dem Windachtal bekommen sie von dem Jungbauern Fleisch und Wurst, aber auch Kräuter, Zapfen, Samen, Knospen und Beeren.

Michael Wilhelm mit seinen Yaks

Das Kontrastprogramm zum wilden Windachtal, wo die Tiere im Sommer bis auf 3000 Meter grasen, präsentiert sich in Haiming, am Eingang des Ötztals. Der Ort ist nicht nur Nordtirols größte Obstbaugemeinde, sondern inzwischen auch Weinproduktionsstätte. Elisabeth Saumwald und Peter Zoller gewinnen aus ihren drei Parzellen exzellenten (und wortwörtlich ausgezeichneten) Chardonnay und Blauburgunder. Im Vergleich zu Süd- oder Osttirol reifen die Reben in Nordtirol – das im Mittelalter sehr wohl eine Weintradition hatte – deutlich länger. Das erinnert an Michael im Windachtal, der seinen Tieren auch lange Zeit ‚zu reifen’ einräumt.

Doch am Taleingang herrscht ein deutlich anderes, sehr mildes Klima. Die Reben genießen zudem den Schutz der 1000 Meter hohen Felswand des Tschirgant. Das Bergmassiv wärmt sich tagsüber auf und strahlt in der Nacht wie ein Kachelofen die Wärme ab. „Traditionell feiern wir unsere letzte Weinlese am Tag des Skiweltcups in Sölden Ende Oktober,“ sagt Elisabeth. Vier Klimazonen liegen zwischen dem milden Haiming und den Gletschern im Hinteren Tal. „Da zeigt sich die Bandbreite des Ötztals besonders: Bei uns wird Wein geerntet und hinten schon Ski gefahren.“

Peter und Elisabeth mit Nordtiroler Wein
Peter und Elisabeth mit Nordtiroler Wein

Bergwelten On Tour auf ServusTV

Die Geschichten um die langhaarigen Yaks und die prallen Trauben präsentiert Servus TV in der neuen Serie Bergwelten on Tour: Ötztal, Tal der Vielfalt und Gegensätze.

Bergwelten on Tour“ am Sonntag, den 22. Oktober um 20.15 Uhr auf Servus TV!

Wandern am Faltegartenköpfl  im Tiroler Ötztal
Ein Tal, vier Klimazonen und die höchste Dichte an Dreitausendern: Das Tiroler Ötztal ist ein Paradies für alle Bergliebhaber. Wir stellen euch die schönsten Wanderungen vor. Eine gleichermaßen lesenswerte wie ausführliche Vorstellung der Region steuert Sissi Pärsch im Bergwelten Magazin (Oktober/November 2017) bei.
Bergsteigerdorf Vent im Ötztal
Für Werner Kräutler ist Vent im hintersten Winkel des Tiroler Ötztals der Inbegriff eines traditionellen Bergsteigerdorfs. Nirgendwo sonst spüre man so sehr die Aura der Alpen – ganz besonders im Sommer, wenn tausende Schafe aus Südtirol auf die Nordtiroler Hochweiden getrieben werden. Für uns wanderte er zwischen Kultobjekten und sagenhaften Plätzen.
Ötztal Trek
400 km in 22 Tagen

Weitwanderweg Ötztal Trek

Der perfekt ausgearbeitete hochalpine Weitwanderweg führt um das komplette Ötztal – und darüber hinaus. Der Ötztal Trek umfasst gewaltige 400 km und 30.000 Höhenmeter, lässt sich aber auch problemlos häppchenweise angehen.

Bergwelten entdecken