Prognose

Bergwetter: Zunehmend sommerlich!

Wetter • 24. Mai 2017
von UBIMET Meteorologenteam

Am Feiertag ist es noch einmal wechselhaft und recht frisch. Ab Freitag setzt sich von Westen her aber allmählich sonniges und immer wärmeres Wetter durch. Die Gewittergefahr ist zudem ausgesprochen gering, das Wetter für Ausflüge in die Berge könnte somit kaum besser sein.

Alpenpark Karwendel Tirol
Foto: mauritius images/ Ralf Gerard
Nach einem durchwachsenen Feiertag kündigt sich für alle Outdoor-Fans ein tolles Wochenende mit nahezu idealem Wetter an. Foto: Wanderer im Alpenpark Karwendel in Tirol

Donnerstag, 25. Mai 2017 (Christi Himmelfahrt)

Der Donnerstag bringt entlang und nördlich des Alpenhauptkamms viele Wolken und bis Mittag gehen noch Regenschauer nieder. Der Nachmittag verläuft dann bereits weitgehend trocken. Einzelne Schauer beschränken sich auf das Gebiet vom Wilden Kaiser bis zur Rax. Die Sonne zeigt sich aber dennoch vorerst nur selten. Mehr Sonne gibt es hingegen von Südtirol bis nach Kärnten und die südliche Steiermark, hier klingen letzte Schauer noch in der Früh ab. Der anfangs teils kräftige Nordwestwind lässt tagsüber langsam nach. Die höchsten Temperaturen liegen in 3.000 m bei -3 bis 0 Grad und in 2.000 m bei 1 bis 9 Grad.

Freitag, 26. Mai 2017

Am Freitag setzt sich auf den Bergen von Vorarlberg, Tirol und Bayern allmählich strahlender Sonnenschein durch. Auch in Süd- und Osttirol und in Oberkärnten scheint von der Früh weg die Sonne von einem oftmals strahlend blauen Himmel. Vom Berchtesgadener Land ostwärts zeigt sich dagegen die Sonne nur zeitweise. Von der Eisenwurzen ostwärts sind sogar einzelne unergiebige Regenschauer nicht ganz ausgeschlossen. Der anfangs lebhafte Nordwind am Alpenostrand schwächt sich weiter ab, sonst spielt der Wind keine Rolle mehr. Mit 0 bis +3 Grad in 3.000 m und 4 bis 12 Grad in 2.000 m beginnen die Temperaturen von Westen her zu steigen.

Samstag, 27. Mai 2017

Strahlend sonniges Wetter mit nur ein paar harmlosen, kleinen Quellwolken hat der Samstag zu bieten. Nur vom Dachstein ostwärts können sie vorübergehend noch einmal dichter werden. In diesen Regionen halten sich zudem am Vormittag mitunter noch tiefe Restwolken. Wenig Wind und weiterer Temperaturanstieg auf 3 bis 5 Grad in 3.000 m und 8 bis 15 Grad in 2.000 m.

Temperaturen am Samstag
Foto: Ubimet
Temperaturen am Samstag

Sonntag, 28. Mai 2017

Im gesamten Bergland strahlend sonnig beginnt der Sonntag. Tagsüber bilden sich zwar ein paar Quellwolken, meist bleiben diese aber harmlos und klein. Einzig in Vorarlberg, im Tiroler Oberland und in Südtirol sind zum Abend hin isolierte Schauer und Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Der Wind spielt keine Rolle und mit rund 5 Grad in 3.000 m und 10 bis 15 Grad in 2.000 m wird es noch eine Spur wärmer.

Bergwetter-Tipp

Nach einem durchwachsenen Feiertag kündigt sich für alle Outdoor-Fans ein tolles Wochenende mit nahezu idealem Wetter an. Beachten sollte man allerdings, dass die Sonne nicht mehr weit von ihrem Höchststand entfernt ist. Somit sollte man sich unbedingt vor der Sonne ausreichend schützen. Vor allem dann, wenn man im Hochgebirge im Schnee unterwegs ist. Dieser reflektiert die Sonne nämlich zusätzlich und beschleunigt so die Entstehung eines Sonnenbrands.


Mehr zum Thema

Starke Sonneneinstrahlung am Berg
Braun sein ist „in“ und viele Bergsteiger glauben immer noch, sich nach einer Tourenwoche durch ein sonnenverbranntes Gesicht auszeichnen zu müssen. Tatsächlich ist das ein Zeichen von Inkompetenz – erhöhtes Krebsrisiko inkludiert. Bergführer und Sicherheitsexperte Peter Plattner verrät, wie man sich am Berg am besten vor einem Sonnenbrand schützt.
Tierser Alpl
Gründe für eine schöne Wanderung gibt es viele – unter anderem die Einkehr auf einer gemütlichen Hütte. Wir stellen euch eine feine Auswahl an Genießerhütten in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz vor – sowie die passenden Touren dorthin.
Wanderin im Nationalpark Picos de Europa in Spanien
Eine Sache ist klar: Wandern ist gesund. Doch wie gesund ist das Spazieren am Berg eigentlich wirklich? Und wie viele Kalorien verbrennt man dabei? Wir verraten es euch.

Bergwelten entdecken