Prognose

Bergwetter: Vorübergehende Beruhigung

Wetter • 18. August 2016
von UBIMET Meteorologenteam

Am Freitag setzt sich im Westen bereits Zwischenhocheinfluss und damit freundliches Wetter durch. Im Rest des Landes sorgen feuchtwarme Luftmassen dagegen für Schauer und Gewitter. Während am Samstag im Westen im Vorfeld einer Kaltfront rasch teils kräftige Gewitter entstehen, ist es im Osten und Süden noch lange Zeit sonnig und sommerlich warm. Nach Durchzug der Kaltfront bringt der Sonntag dann verbreitet trübes, windiges und oftmals nasses Wetter.

Stubaier Alpen Tirol Berglauf
Foto: mauritius images / Christian Vorhofer
In jeder Region des Alpenraums gibt es an diesem Wochenende voraussichtlich ein Fenster mit gutem Outdoor-Wetter. Zu sehen: Bergläufer in den Stubaier Alpen, Tirol.

Freitag, 19. August 2016

Am Freitag sorgt Zwischenhocheinfluss westlich der Kitzbüheler Alpen für einen weitgehend trockenen und meist freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. In den weiter östlich gelegenen Gebirgsgruppen entstehen nach einem teils sonnigen Vormittag dagegen einige Quellwolken und am Nachmittag gehen ein paar Schauer und Gewitter nieder, die vor allem im Bereich der Koralpe durchaus kräftig ausfallen können. Die Temperaturen liegen im spätsommerlichen Bereich. Mit einer Winddrehung auf Südwest werden warme Luftmassen herangeführt, somit erreichen die Temperaturen in 3.000 m   Höhe am Nachmittag 5 bis 9 Grad. In 2.000 m liegen die Höchstwerte von Ost nach West zwischen 11 und 16 Grad.

Samstag, 20. August 2016

Der Samstag startet in manchen Tälern mit Nebel oder Hochnebel, ansonsten freundlich. In den südöstlichen und östlichen Gebirgsgruppen von den Karnischen Alpen bis hin zum Wechsel und der Rax-Schneeberg-Region ändert sich am freundlichen Wetter bis zum Abend nichts. Im Rest des Berglandes breiten sich im Vorfeld einer Kaltfront von Westen her ab den Mittagsstunden kräftige Schauer und Gewitter aus, stellenweise besteht Unwettergefahr durch Starkregen, Hagel und Sturmböen! Mit den Gewittern dreht der zuvor leicht föhnige Südwind auf West und frischt teils kräftig auf. Vor der Kaltfront wird es sehr warm, in 3.000 m Höhe liegen die Temperaturen bei etwa 9 Grad und in 2.000 Höhe zwischen 15 und 20 Grad.

Sonntag, 21. August 2016

Am Sonntag dominieren landesweit kompakte Wolken mit einigen Schauern das Wettergeschehen, nach Südosten zu kann es auch länger anhaltend regnen. In den Regen eingelagert gehen noch einzelne Gewitter nieder, die aber nur noch im Bereich der Karawanken und Koralpe lokal Unwetterstärke erreichen. Erst im Laufe des Abends nehmen die trockenen Phasen zu und die Wolken lockern auf. Am Alpenostrand weht kräftiger, in exponierten Lagen auch stürmischer Nordwestwind. Mit rund 5 Grad in 3.000 m Höhe und 6 bis 13 Grad von Nord nach Süd in 2.000 m Höhe kühlt es vor allem in tieferen Lagen ab.

  • Bergwetter-Tipp

In jeder Region gibt es genau einen Tag mit gutem Wander- und Tourenwetter. Während dies in Vorarlberg, Tirol sowie teils auch in Salzburg der Freitag ist, bietet sich für Freizeitaktivitäten weiter im Osten der Samstag an. Wobei der Fokus im zentralen Bergland am Samstag auf dem Zeitraum bis zum mittleren Nachmittag liegen sollte, danach steigt auch hier die Gewittergefahr an.

Bergwelten entdecken