Wetter am Wochenende

Bergwetter: Perfektes Ski- und Tourenwetter

Wetter • 17. März 2016
von UBIMET Meteorologenteam

Am Wochenende beginnen, zumindest für die Schülerinnen- und Schüler, die Osterferien. Das Wetter dazu könnte für all jene die in die Berge fahren kaum besser sein: In den meisten Regionen scheint von früh bis spät die Sonne und das bei vielerorts ausgezeichneten Pisten- und Schneebedingungen. Mehr Wolken halten sich nur nach Osten hin, vor allem am Freitag und Sonntag scheint sie aber auch hier.
 

Am Beginn der Osterferien trifft man vielerorts beste Pisten- und Schneebedingungen an (Bild: Kühtai, Tirol)
Foto: mauritius images/ Christian Vorhofer
Am Beginn der Osterferien trifft man vielerorts beste Pisten- und Schneebedingungen an (Bild: Kühtai, Tirol)

Freitag, 18. März 2016

Der Freitag bringt im gesamten Bergland den ganzen Tag über strahlenden Sonnenschein, über weite Strecken ist der Himmel sogar wolkenlos. Ein paar Frühnebelfelder in den Tälern und Becken lösen sich rasch auf. Der Wind ist selbst im Hochgebirge kein Thema, in den Tälern bilden sich tagsüber mit der Sonneneinstrahlung die Talwindsysteme aus. Die Temperaturen liegen in 2.000 m zwischen -1 und +2 Grad und in 3.000 m um -6 Grad.
 

Samstag, 19. März 2016

Am Samstag ändert sich westlich und südlich einer Linie Tennengebirge, Niedere Tauern, Kor- und Packalpe wenig. Wieder scheint vom Sonnenauf- bis zum Sonnenuntergang nahezu ungetrübt die Sonne. In den übrigen Regionen ziehen hingegen dichte Wolken durch und speziell von der Eisenwurzen bis zum Wechsel kann es gelegentlich ein wenig regnen, oberhalb von 900 bis 1.100 m unergiebig schneien. Die Sonne zeigt sich hier nur selten. Der Wind ist abseits der klassischen Talwindsysteme kein Thema, nur östlich der Niederen Tauern macht sich mitunter mäßiger Nordwestwind bemerkbar. Die Temperaturen: In 2.000 m von Südwest nach Nordost -4 bis +4 Grad, und in 3.000 m -5 bis -7 Grad.
 

Sonntag, 20. März 2016

Der Sonntag beginnt von den Karnischen Alpen bis zum Wechsel sowie entlang der Alpennordseite vom Tiroler Unterland ostwärts mit einigen tiefen Wolken. Tagsüber setzt sich aber verbreitet freundliches Wetter durch, länger trüb bleiben kann es am ehesten Richtung Ötscher, Rax und Schneeberg. Von den Bayerischen Alpen über Vorarlberg, große Teile Tirols sowie Süd- und Osttirol dominiert einmal mehr von früh bis spät der Sonnenschein. In manchen Tälern können sich zunächst wieder ein paar Nebelfelder halten. Am Alpenostrand weht mäßiger, in exponierten Lagen auch lebhafter Nordwestwind, sonst spielt der Wind keine Rolle. In 2.000 m werden -2 bis +2 Grad und in 3.000 m rund -6 Grad erreicht.
 

Bergwetter-Tipp

In diesem Jahr sind zu Beginn der Osterferien, auch Dank des frühen Ostertermins, die Schnee- und Pistenverhältnisse in vielen Regionen der Alpen besser als zu Weihnachten. Daran ändert sich aus heutiger Sicht auch in der Karwoche nichts, die Temperaturen bleiben oberhalb von 1.500 bis 1.800 m fast durchwegs unter dem Gefrierpunkt. Viel Schnee kommt vorerst aber nicht mehr dazu, erst in Richtung Osterwochenende kündigt sich wieder mehr Neuschnee an.
 

Bergwelten entdecken