Prognose

Bergwetter: Kräftiger Föhn sorgt für warmen Oktober

Wetter • 11. Oktober 2018
von UBIMET Meteorologenteam

Am Freitag sorgt eine schwache Front vor allem im Westen für ein bisschen Abwechslung vom sonst recht eintönigen Herbstwetter. Markante Erscheinungen bleiben aber auch hier aus. Am Wochenende verstärkt sich an der Vorderseite eines atlantischen Tiefs die Föhnströmung in den Ostalpen. Somit warten viel Sonnenschein und ausgesprochen hohe Temperaturen auf alle Bergsportler. Allerdings sollte man den kräftigen bis stürmischen Föhn in der Tourenvorbereitung nicht vergessen.

Sengsee in Bayern
Foto: mauritius images/ Udo Siebig
Ungewöhnlich hohe Temperaturen und viel Sonne laden an diesem Wochenende zum Wandern ein. Foto: Sengsee in Bayern

Freitag, 12. Oktober 2018

Am Freitag halten sich zunächst zwischen dem Wilden Kaiser und dem Dachstein dichte Wolken, ganz vereinzelt kann es auch etwas regnen. Noch im Laufe des Vormittags lösen sich die Wolken aber auf, anschließend scheint vom Pfänder bis zum Schneeberg die Sonne. Harmlose Wolken trüben dabei den Sonnenschein kaum. Der Wind spielt vorübergehend keine Rolle, warm bleibt es aber dennoch. Die Höchstwerte liegen in 3.000 m um 4 Grad, in 2.000 m Höhe werden 11 bis 14 Grad erreicht.

Samstag, 13. Oktober 2018

Der Samstag startet in manchen Tälern der Ostalpen, im angrenzenden Flachland Oberösterreichs sowie in den südlichen Becken mit Nebel und Hochnebel. Im Laufe des Vormittags setzt sich meist die Sonne durch, lokal kann es aber auch bis über Mittag trüb bleiben. Auf den Bergen scheint dagegen von früh bis spät die Sonne, zum Teil ist der Himmel sogar wolkenlos. Markant wird dabei der föhnige Südwind, er weht im Tagesverlauf lebhaft bis kräftig, auf den klassischen Föhnbergen sind schon Böen um 80 km/h zu erwarten! Die Temperaturen erreichen in 3.000 m Höhe von Süd nach Nord 1 bis 4 Grad. In 2.000 m gibt es 9 bis 12 Grad.

Sonntag, 14. Oktober 2018

Am Sonntag können sich speziell vom Ortler bis zum Mur- und Mürztal Nebel oder Hochnebel halten, bald setzt sich aber auch in diesen Regionen die Sonne durch. Der übrige Tag hat in den gesamten Ostalpen viel Sonnenschein zu bieten, rund um den Alpenhauptkamm bilden sich harmlose Quellwolken. Der Südföhn legt an Stärke zu und weht selbst in den Tälern der Nordalpen kräftig bis stürmisch. Auf den Bergen von der Silvretta bis zum Dachstein sind sogar Böen um oder über 100 km/h möglich! Die Temperaturen bleiben für Mitte Oktober auf einem sehr hohen Niveau, in 3.000 m steigen sie auf 0 bis +3 Grad. In 2.000 m werden 8 bis 11 Grad erreicht.

Temperaturen am Sonntag
Foto: Ubimet
Temperaturen am Sonntag

Bergwetter-Tipp

Zwar lädt das Wetter am Wochenende zu Bergtouren bis in große Höhen ein, nicht zuletzt die hohen Temperaturen machen noch immer Wanderungen bis ins Hochgebirge möglich. Allerdings sollte man bei der Tourenplanung unbedingt berücksichtigen, dass jetzt Mitte Oktober viele Berghütten bereits geschlossen sind. Aus diesem Grund sollte bei herbstlichen Touren der Rucksack mit ausreichend Essen und Trinken gefüllt sein. Auf etwas niedriger gelegenen Almen kann man dagegen teils noch bei Speck und Co. das perfekte Herbstwetter genießen.

Mehr zum Thema

Geisleralm in Südtirol
Herbstzeit ist Wanderzeit: Am besten natürlich mit gemütlicher Einkehr auf einer urigen Alm. Wir stellen euch acht perfekte Wochenend-Ziele in Österreich, Bayern, der Schweiz und Südtirol vor.
Villanders im Eisacktal: Wandern in Südtirol
Ab Oktober wird der Südtiroler Brauch Törggelen wieder zelebriert. Und das heißt: Es bieten sich jede Menge Köstlichkeiten aus Küche und Keller zur Verkostung an. Wir empfehlen daher einen Törggeleweg im Eisacktal oberhalb von Klausen.
Donauflaschenpost
Ihr denkt, ihr kennt das Reiseland Deutschland? Entdeckt es diesen Herbst mit uns neu – und zwar aus der Wasserperspektive! Folgt per E-Game unserer Donau-Flaschenpost von der Donauquelle bis nach Wien und gewinnt tolle Preise!

Bergwelten entdecken