Prognose

Bergwetter: Frühlingshaftes Wochenende

Wetter • 13. Februar 2020
von UBIMET Meteorologenteam

Am Freitag sorgt Tief TOMRIS noch für etwas Neuschnee in den Nordalpen, am Wochenende setzt sich dann aber freundliches und frühlingshaft mildes Wetter durch. Der Grund dafür ist ein ausgeprägtes Orkantief vor Island, in dessen Vorfeld die Strömung auf Südwest dreht und sehr milde Luft von der Iberischen Halbinsel zu den Alpen führt.

Salzburger Land
Foto: mauritius images/ Maria Breuer
Zeitweise strahlender Sonnenschein und sehr milde Temperaturen erwarten uns dieses Wochenende

Freitag, 14. Februar 2020

Am Freitag schneit es vom Arlberg bis zum Schneeberg in der Früh und am Vormittag verbreitet und besonders vom Hochkönig bis zum Hochkar auch ergiebig. Hier sind oberhalb von 1.000 m nochmals 15 bis 30 cm Neuschnee zu erwarten. Ab Mittag klingt der Schneefall von Westen her langsam ab, vom Salzkammergut ostwärts ziehen aber noch bis zum späten Abend ein paar Schneeschauer durch. An der Alpennordseite sorgt hingegen kräftiger bis stürmischer Nordwestwind ab dem späten Vormittag für viel Sonnenschein. Die Höchstwerte liegen in 2.000 m Höhe von Nord nach Süd zwischen -6 und -2 Grad. In 3.000 m werden kalte -12 bis -8 Grad erreicht.

Samstag, 15. Februar 2020

Am Samstag halten sich am Alpenostrand noch einige Restwolken und auch im Westen ziehen ein paar ausgedehnte Wolkenfelder durch. Die Wolken verlagern sich tagsüber ostwärts, am Nachmittag gibt es so vom Bregenzerwald bis zu den Dolomiten strahlenden Sonnenschein. Der Wind weht selbst in Gipfellagen nur schwach und es wird in allen Höhen deutlich milder. In 3.000 m Höhe liegen die Höchstwerte recht einheitlich um den Gefrierpunkt, in 2.000 m steigen die Temperaturen auf 1 bis 6 Grad.

Temperaturen am Samstag
Foto: Ubimet
Temperaturen am Samstag

Sonntag, 16. Februar 2020

Auch der Sonntag verläuft nicht strahlend sonnig, da immer wieder ausgedehnte Wolkenfelder durchziehen. Insgesamt überwiegt aber überall der freundliche Eindruck. Im Tagesverlauf kommt entlang der Nordalpen lebhafter bis kräftiger Südwestwind auf, sonst ist der Wind kein Thema. Dazu wird es noch milder und richtig frühlingshaft. In 3.000 m werden 1 bis 3 Grad erreicht, auf 2.000 m erwärmt sich die Luft auf 5 bis 9 Grad.

Bergwetter-Tipp

Die Tageslänge nimmt derzeit rasant zu, wir gewinnen täglich rund 3 Minuten Sonnenlicht. Dabei gibt es aber große Unterschiede zwischen Bergen und Tälern. Bedingt durch die Topografie kommen die Tallagen morgens erst deutlich später in den Genuss der Sonne und müssen sich abends auch früher von ihr verabschieden als die Gipfel. In Zahlen ausgedrückt: In Innsbruck scheint die Sonne am Wochenende zwischen 08:25 und 17:00 Uhr, in Summe also etwas mehr als 8,5 Stunden. Auf dem Patscherkofel kann sie dagegen eine ganze Stunde länger strahlen, nämlich von 07:50 bis 17:25 Uhr.

Mehr zum Thema

Skitouren-Hütten Bayern
Wer die hochalpine Herausforderung sucht, fährt weiter. Wer tolle Skitouren mit gemütlicher Hütteneinkehr sucht, ist unter dem weiß-blauen Bayern-Himmel genau richtig! Wir stellen euch 10 beliebte Skitourenhütten in Bayern vor.
Snowboarden: vom Rebell auf der Piste zum Breitensport
Ausrüstungstipps

5 Dinge fürs Snowboarden

Snowboarden hat sich längst von der einstigen Randsportart für Rebellen zum etablierten Wintersport entwickelt. Mit der Fangemeinde ist auch die Ausrüstung stetig gewachsen: Wir stellen euch fünf ausgewählte Utensilien für einen Tag am Board vor – von innovativ bis altbewährt.

Bergwelten entdecken